oder

wie der Urlaub verlaufen würde, wenn nicht nach 24 Stunden die Insel stillgelegt wird.

Dein Sommerunrlaub


Hast du dich auch schon mal gefragt, was so dein Inselsiedler sagt,
wenn Sommer, Sonne, Meer gebucht und deine Insel nicht besucht.

Der Siedlerbauer wurde wach, da hört er einen lauten Krach
oh nein, das Feld ist wieder leer, wo kommt denn nun Getreide her.

Daneben wohnt der Brunnenbauer, auch seine Ruh ist nicht von Dauer.
Erschrocken fällt es ihm dann ein, der Brunnen wird wohl trocken sein.

Der Siedler-Jäger läuft und läuft, wo sonst das Wild, gar so gehäuft,
find er heut nicht ein einzig Tier, er geht zum Brauer, trinkt ein Bier.

Er klagt sein Leid dem Fischersmann, auch dieser ist nicht besser dran.
Wirft Netz um Netz, das halbe Meer, doch wenn er einholt ist es leer.

Sie gehn zum Bäcker, klagen sehr, doch auch im Ofen ist nichts mehr,
der Metzger kommt noch angelaufen, auch er hat nichts mehr zu verkaufen.

Die Siedler sind in Aufruhr nun, was solln wir essen und was tun?
Die ganze Insel wird durchsucht, hat unser König uns verflucht?

Selbst Marmor, Kupfer, Eisen, Stein, auch Gold und Kohle, lautes Schreien,
nicht mehr ein Gramm ist noch zu holen. Hat uns heut Nacht, ein Feind bestohlen?

So wandern sie ins Lagerhaus und räumen jede Ecke aus.
Zu essen ist hier nichts zu finden, die Mägen sich vor hunger winden.

Das Malzbier reicht noch knapp zwei Stunden,
sonst haben sie gar nichts gefunden.

So ist der Hunger nicht zu stillen und auch dem letzten bricht der Willen.
Kraftlos, erschöpft und ganz am Ende, beten sie für die große Wende.

Zum Glück ist all das nicht geschehen, denn wenn du weg fährst, du wirst sehen,
fällt deine Insel in den Schlaf und alles wartet dort ganz brav.

In diesem Sinne allen Wuslern einen wunderbaren Urlaub!!!