Antworten
Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4 12 13 14
Ergebnis 131 bis 135 von 135

Thema: Lyrische Siedler

  1. #131
    Siedler
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    43
    Welt
    Morgentau
    Noch ein Gedicht zum Thema Weihnachten (in Anlehnung an das Nikolaus-Forenevent: das ist die erste Fassung von dem Gedicht, daher noch ein kürzeres geschrieben, welches auch im Thread Nikolaus-Forenevent zu finden ist)

    ADVENT IM SIEDLERLAND

    Im Advent im Siedlerland,
    mit viel Schnee, jedoch ohne Sand,
    liegt der Weihnachtsmarkt am See.
    Duft nach Glühwein, O-Saft und auch Tee
    erfüllt die Luft rund um die Stände;
    die Lautstärke spricht tausend Bände!
    Alles ist gespannt, jeder wartet:
    der Wintertriathlon startet!

    Die Menge jubelt, die Menge schreit:
    es erscheint ein Redner im Hasenkleid!
    "Willkommen, liebe Besucher, liebe Teilnehmer der Weihnachtskunst",
    spricht er, "fünf Teilnehmer buhlen um Eure Gunst.
    Drei Aufgaben sind zu machen,
    hoffentlich gibt es viel zu lachen.
    Die Teilnehmer bibbern, es ist kalt,
    zum Schluss geht es in den Tannenwald.
    Vorher jedoch, ohne Frage
    müssen sie was kleines vortrage.
    Danach den Punsch, den Wein verkosten, Lebkuchen mampfen,
    um anschließend im Tannenwald herumzustampfen.

    Als Trophäen stehen bereit:
    Fünf Bänke im goldenen Festtagskleid.
    Der Sieger bekommt als weiteren Gewinn
    einen zuckersüßen Hasen mit Spürsinn.
    Lasst die Weihnachtskunst beginnen",
    sprach´s und tanzte wie von Sinnen
    von der Bühne herab.
    Der erste Teilnehmer im Trab,
    Belegha, auf die Bühne trat:
    "Ho ho ho. Wer will einen Rat?"
    Viele Hände in die Luft:
    "Sucht Euch einen Vanille-Zimt-Duft
    für den Weihnachtsmann,
    der diesen Duft gut leiden kann.
    Vielen Dank für Euren Applaus,"
    verneigt sich und geht ins Piratenhaus.

    "Pandur ist als Nächstes dran, bitte
    tritt in unsre Mitte."
    Freundlich wird in die Runde geschaut;
    "Von wem wird das Lager aufgebaut?"
    Überall fragende Gesichter;
    "natürlich von Karl LAGERrichter!"

    Aufgrund der Kälte die Bühne wieder frei
    ist nun Tepoq, bunt gekleidet, mit dabei
    die Leute zum Lächeln zu bringen.
    "Anstatt zu reimen werden die Glocken erklingen",
    steht auf einem Blatt Papier,
    "bitte noch ein Malzbier!"

    "Ondgrund bitte, die Bühne ist Dein."
    "Was ist lang, weiss und nicht klein?
    Ein Banner voller Eis und Schnee!"
    "Was ist der Unterschied zwischen einem Tümpel und einem See?"
    fragt Kumakun die Leute.
    "Ganz einfach: der See kann see-hen, heute."

    Die Leute sich verteilen auf dem Markt,
    keine Kutsche an dessen Rande parkt,
    die Teilnehmer zu der Taverne laufen,
    schließlich gibt es da Tee zu kaufen.
    "Hier findet der Test der Geschmacksnerven statt,
    ich hoffe, Sie sind noch lange nicht satt.
    Eine Reihe bunter Teller, Dosen und auch Tassen,
    Plätzchen, Lebkuchen , Wein und Punsch in Massen
    wartet auf die Teilnehmer hier und dort",
    gibt der Protokollchef zu Wort.
    "Ihr müsst alles kosten und auch aufessen,
    alles andere wäre vermessen."
    Alle stöhnen, "von allem zu viel vorhanden,
    werden in unsren Mägen und auch Köpfen landen."

    "Auf geht´s, die Taverne ist nun bald dicht,
    schnell alles testen, das Wäldchen wartet nicht.
    Morgen schon wird er abgeholzt,
    damit Ihr dort in Ruhe bolzt."

    "Nach Stunden des Trinkens und Mampfens
    werden die Teilnehmer in den Wald reinstampfen",
    ruft erfreut ein Geschenk in die Menge.
    Sekunden ziehen sich in die Länge,
    bis die ersten erscheinen und den Wald anschauen,
    "Ihr sollt keine Kugeln oder Kerzen klauen,
    sondern einen Hasen finden.
    Er befindet sich nicht in den Linden,
    auch nicht im Tannenbaum wird er zu finden sein.
    Auf geht´s, auf los geht´s los, kein
    Schummeln ist erlaubt und wird geduldet,
    sonst Ihr dem Publikum Euer Hab und Gut schuldet.
    Denkt daran: es gibt auch Stolperfallen,
    schreibt sie Euch auf Eure Handballen;
    sie sollen Euch vor Stürzen schützen,
    packt sie warm ein, sonst sie Euch dann nichts nützen,
    wenn Ihr Euch auf die Nase legt.
    Nun aber, auf auf, geht!"

    Langsam betreten sie den Wald,
    trotz warmer Kleidung doch sehr kalt,
    suchen und suchen die Fünf lange,
    ihnen schon Angst und Bange:
    die Dunkelheit bricht über sie herein,
    langsam fühlen sie sich doch sehr klein;
    im Tannenwald ist jedes Geräusch sehr laut zu vernehmen,
    "wir müssen zusammenarbeiten, uns benehmen,
    vielleicht finden wir den Hasen,
    dann müssen wir rasen",
    einer leise zu den anderen spricht.
    Alle wollen gewinnen, keiner ist jedoch erpicht
    lange im Wald zu weilen.
    Bei der Kälte die Fünf eilen
    schnell in die Mitte
    und rufen laut als Bitte:
    "Komm raus, lieber Hase,
    jeder hat schon eine rote Nase!"

    Aus der Figur am Rande der Lichtung
    in südlicher Richtung
    erscheint ein Hase
    und freut sich:
    "Endlich habt Ihr mich!"
    Schnell auf die Insel und ins Warme,
    hüpft der Hase jedem mal in die Arme.
    "Endlich Ruhe, bis in einem Jahr",
    die anderen nur noch "wie wahr, wie wahr".

    Eine Frage beschäftigt doch noch die Siedlerwelt:
    gelten die quietschbunten Zuckerstangen als Geld?
    Zu finden sind sie zuhauf auf den Inseln,
    verstecken sich die Glocken vor den tropfenden Pinseln?
    Selten nur zu finden sind die Lebkuchen,
    oder muss man diese erst sehr lange suchen?
    Werden sie vielleicht selber gegessen,
    oder wurden sie einfach nur vergessen?
    Trotz allem ein frohes Weihnachtsfest
    und an alle: all the best!

  2. #132
    Neuankömmling
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    3
    Welt
    Bernsteingarten
    Als ich gestern mit 2 Siedlerfreunden beim Geschenkeeinpacken und Glühweintrinkesn saß, hst sich da spontan ein Lied ergeben
    Auf die Melodie von: " Kling Glöckchen, klingelingeling "

    Refrain: Singt Siedler, singt ein Weihnachtslied.
    Singt alle mit.
    Singt Siedler, singt ein Weihnachtslied.
    Singt alle mit.


    Strophe: 1. Sagt's in der Taverne:
    bringet an die Sterne,
    an die Weihnachtsbäume
    für süße Weihnachtsträume.

    Refrain: Singt Siedler, singt ein Weihnachtslied.
    Singt alle mit.


    Strophe: 2. Uns're Bäcker machen
    leck're Festtagssachen!
    Nur den Weihnachtbraten,
    müssen wir noch jegen.

    Refrain: Singt Siedler, singt ein Weihnachtslied.
    Singt alle mit.


    Strophe: 3. Und die Eisenmienen
    als Versstecke dienen,
    für Gechenkepäckchen
    & selbstbestickte Deckchen.

    Refrain: Singt Siedler, singt ein Weihnachtslied.
    Singt alle mit.


    Strophe: 4. Und am Lagerhaaus
    sitzt 'ne kleine Maaus,
    Kriegt zum Weihnachtsfeste,
    gern mal nicht nur Reste.

    Refrain: Singt Siedler, singt ein Weihnachtslied.
    Singt alle mit.


    Strophe: 5. Sagt noch schnell dem Fleischer:
    "Mach die Würste weicher.
    Für die Veteranen,
    streck#s gern mit Bananen."

    Refrain: Singt Siedler, singt ein Weihnachtslied.
    Singt alle mit.
    Singt Siedler, singt ein Weihnachtslied.
    Singt alle mit.



    Wir bitten, dichterischen Dilettantismus zu verzeihen

    FROHE WEIHNACHTEN

  3. #133
    Wuseler
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    118
    Welt
    Wildblumental
    In unserer Gilde gibt es einen Weihnachtkalender mit einem täglichen Preis ^^ alle werden aufgefordert das Türchen zu öffnen, der erste der es öffnet erhält einen Preis. Ein paar verschiedene Aufforderungen ^^


    Hoch die Tür die Tor mach weit,
    wir sind in der Weihnachtszeit.
    Die Gilde will euch beglücken,
    und ein paar Preise rausrücken.
    Wer als erster mit aller Macht,
    das heutige Türchen aufmacht.
    Hat gewonnen so wahr ich xxxxx heiß,
    einen super tollen Preis^^

    Erzähl euch eine neue gute Mär
    die Gilde macht es heute schwer.
    Ein Türchen muss geöffnet werden
    wer ist denn fix bereit auf Erden.
    Dem winkt und das ist wichtig
    ein toller Preis und das ist richtig.

    Von draußen vom Walde komme ich her,
    ich will euch sagen ich trage sehr schwer.
    Ein Türchen drückt auf meinen Rücken,
    der Preis darin wird euch entzücken.
    Sprich als erster das Zauberwort „auf die Tür“
    und der Preis gehört ganz sicher dir.

    Vom Himmel hoch da komm ich her
    mein Türchen ist noch gar nicht leer
    gefüllt ist es mit schönen Gaben
    wer möchte sich daran laben
    der schreibe schnell wie der Wind
    Tür auf und liefern wird das Christuskind

    In der Weihnachtsbäckerei
    sind fleißige Zwerge dabei
    den heutigen Preis zu verstecken
    ich sehe es mit großem Schrecken
    nun ist das kleine Türchen zu
    wer öffnet es, vielleicht bist es du.

    Lass uns froh und munter sein
    man schlage gleich ein Türchen ein
    Verstärkung ist dann angesagt
    wo stell ich“s hin ist dann gefragt
    du wirst vor Freude singen
    in deiner Wohnung springen

    Hallo Gemütlichen Runde bald beginnt die aufregende Zeit,
    das Weihnachtsevent ist aufgespielt bald ist es so weit,
    Geschenke wird es geben an jeder Ecke,
    drum sei fleißig und suche was sich verstecke.
    Zur Einstimmung heute mal wieder gemacht,
    die Öffnung der Tür und ein Geschenk wird gebracht.
    Geändert von Aaronuss (14.12.21 um 11:24 Uhr)

  4. #134
    Wuseler
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    im Palast
    Beiträge
    448
    Welt
    Wildblumental
    Ist Weihnacht im Siedlerland (nach Artur)


    Weihnachtsklänge bringen wieder
    Weihnachtsfrieden in das Land.
    Alte, traute Weihnachtslieder
    Knüpfen neu der Liebe Band.

    Und es geht ein leises Raunen
    Über Inseln hin,
    frohe Siedleraugen staunen,
    fassen kaum der Liebe Sinn.

    Weihnachtsfrieden sei beschieden,
    allen Siedlern, groß und klein,
    Glocken klingen: „Frieden!“, „Frieden!“
    Läuten her ins Herz hinein.

    Konzerthallenklänge froh erschallen,
    Fried und Freud für jedes Siedlerherz!
    Allen Siedlern zum Wohlgefallen,
    weil wir wuseln ohne Schmerz.

  5. #135
    Architekt des Wuselimperiums
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    772
    Welt
    Funkelberg
    Zwar nicht weihnachtlich, aber das hab ich mir vorgestern schon ausgedacht:

    Wenn die Wartung Sonder ist,
    war die Wartung wieder Mist.

    Vielen Dank fürs Zulesen.

    Gruß
    Hatma
    die automatische "großschreibkorrektur" treibt mich forenkleinschreiber noch in den Wahnsinn. ich korrigiere meine texte jetzt nicht mehr ins "kleine". mir egal wies dann aussieht.

Antworten
Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4 12 13 14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein

Die von uns verwendeten Ubisoft-Cookies sollen sicherstellen, dass du unsere Websites optimal genießen kannst. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz.