Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: "Goldener Bierkrug" eine alternative zur klassischen Goldproduktion?

  1. #11
    Siedler Avatar von Mad9000
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    50
    Welt
    Apfelhain
    Zitat Zitat von EnzoAduro Beitrag anzeigen
    Hab ich, unter dem Stichwort Goldener Bierkrug findet man nichts.
    dito

  2. #12
    Siedler
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    Hinter den 7 Bergen
    Beiträge
    85
    Welt
    Steppenwald
    ok, dann fass ichs gerne kurz zusammen: die eigene Münzproduktion ist der leichteste weg an eigene gm zu kommen, gerade für spieler, die nicht so viel zeit haben zu handeln, weil sie nicht ständig on sind.

    beim betreiben der Münzproduktion ist zu beachten, dass es sich mit höhreren Ausbaustufen natürlich mehr lohnt und das buffen ein muss ist. sollte man mehr wissen wollen - tja, dann sollte man halt doch die wahnsinnige arbeit auf sich nehmen, zu lesen (und in den entsprechenden threads nach den genauen rechnungen zu suchen).

    der bierkrug kann lukrativ sein, aber nur, wenn der Handelspreis tiefer ist, als die ausbeute der umwandlung.
    Geändert von riccimoni (21.01.12 um 20:08 Uhr)

  3. #13
    Wuseler
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    200
    Welt
    Steppenwald
    da man auf unserer Welt für 400 Bier im Handel 8 bis 12 gm kriegen kann, seh ich es nicht ein 1000 Bier für 10 Münzen im Proviantenlager einzutauschen. Da handel ich doch mal recht gerne Aber die Münzprägerei. Naja ich hab mir eine angeschafft, aber irgendwie würde ich meine Dias gerne sparen, wenn am Ende der Woche 45 rausspringen und nicht immer 75 investieren für nen Aufüller, ne Mine aber immer neu zu bauen ist ja auch nicht gerade billig. Deshalb ist meine Mine jetzt auch schon für längere Zeit im Stopmodus. Und lieber handel ich mir meine Goldmünzen mit Rohstoffen die schnell produziert werden, als wenn ich Dias einsetze oder ständig neu bau.

  4. #14
    Wuseler
    Registriert seit
    Mar 2011
    Ort
    an der Goitzsche
    Beiträge
    497
    Welt
    Bernsteingarten
    Zitat Zitat von Pytos Beitrag anzeigen
    da man auf unserer Welt für 400 Bier im Handel 8 bis 12 gm kriegen kann, seh ich es nicht ein 1000 Bier für 10 Münzen im Proviantenlager einzutauschen. Da handel ich doch mal recht gerne Aber die Münzprägerei. Naja ich hab mir eine angeschafft, aber irgendwie würde ich meine Dias gerne sparen, wenn am Ende der Woche 45 rausspringen und nicht immer 75 investieren für nen Aufüller, ne Mine aber immer neu zu bauen ist ja auch nicht gerade billig. Deshalb ist meine Mine jetzt auch schon für längere Zeit im Stopmodus. Und lieber handel ich mir meine Goldmünzen mit Rohstoffen die schnell produziert werden, als wenn ich Dias einsetze oder ständig neu bau.
    Wie wäre es dann, wenn du einfach fremde Dias ausgibst?
    Sprich investierst einen Teil deiner produzierten GM bei Diahändlern für Papageien.

    Kleiner Tipp, dies könnten unter Umständen auch andere (erfolgreich) so machen ^^

  5. #15
    Architekt des Wuselimperiums
    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    707
    Welt
    Bernsteingarten
    Zitat Zitat von EnzoAduro Beitrag anzeigen
    Ich denke vor. Mir geht es darum welcher weg der beste zur Goldproduktion ist. Denn es muss produziert werden, erhandeln können sich das nicht alle.
    Nein, erhandeln können ist natürlich nicht alles. Aus diesem Grund gibt es in DSO Münzprägen und Goldschmelzen.


    Ich glaub nicht das der Bierkrug besonders effektiv ist.

  6. #16
    Wuseler Avatar von Jean-LucPicard
    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    409
    Welt
    Goldenau
    der Bierkrug ist auch nicht effektiv 1000 Bier für 10 Münzen wenn ich mich nicht täusche und bei ner Goldprod kriegst mehr raus als wenn man dauernd das Bier umtauscht in Goldmünzen.

  7. #17
    Meister der fluffigen Fellknäuel Avatar von Octavius
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Grünland - Hinter dem Wald gleich rechts die erste Hütte
    Beiträge
    2.312
    Welt
    Grünland
    Dafür kann man jetzt dank Getreidesilos seine Bierproduktion zu einem Selbstläufer machen bei dem man keine Zeit mehr investieren
    muss. Die Goldminen müssen ja immer wieder aufgefüllt werden. Gleichzeitig wird Golderz aber nur für die Münzproduktion verwendet,
    während die Rohstoffe für Bier auch für Brot und damit Buffs oder Siedler und natürlich für die Pferdeproduktion. Wenn man diese
    Rohstoffe also nicht einkauft kann man die Getreide- und Wasserwirtschaft nicht nur auf eine reine Bierproduktion ausrichten.

    Von daher kann dir Bierproduktion weniger aufwendig als die Münzproduktion sein, allerdings dürfte der reine Münzertrag geringer ausfallen.
    United we stand, divided we fall.
    Rache ruft nach Rache, das Böse erzeugt Böses, und Ungerechtigkeiten summieren sich, ohne sich gegenseitig aufzuheben.
    Simone de Beauvoir

  8. #18
    Architekt des Wuselimperiums
    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    707
    Welt
    Bernsteingarten
    Zitat Zitat von Octavius Beitrag anzeigen
    Dafür kann man jetzt dank Getreidesilos seine Bierproduktion zu einem Selbstläufer machen bei dem man keine Zeit mehr investieren
    muss. Die Goldminen müssen ja immer wieder aufgefüllt werden. Gleichzeitig wird Golderz aber nur für die Münzproduktion verwendet,
    während die Rohstoffe für Bier auch für Brot und damit Buffs oder Siedler und natürlich für die Pferdeproduktion. Wenn man diese
    Rohstoffe also nicht einkauft kann man die Getreide- und Wasserwirtschaft nicht nur auf eine reine Bierproduktion ausrichten.

    Von daher kann dir Bierproduktion weniger aufwendig als die Münzproduktion sein, allerdings dürfte der reine Münzertrag geringer ausfallen.

    Stimmt, allerdings müsste man dann eine ziemliche Monowirtschaft betreiben. Gibt natürlich Leute die es so handhaben, siehe Schnackel der nur Gold macht wie er sagt. Ich selbst bevorzuge von allem etwas, so wird in meinem Königreich ALLES produziert was es gibt, manche Sachen muss ich natürlich zukaufen weil es sich einfach nicht lohnt, aktuell ist das aber nur Fisch - ich produzier trotzdem auch Fisch selber, könnte also auch komplett ohne Zukauf auskommen aber da ich viel Buffe und ständig ein paar Hundert Körbe im Stern habe brauch ich Fisch Tonnenweise da würde es sich nicht lohnen alles selbst zu produzierne. Ansonsten kauf ich nur Granit. Eine ausgewogene Wirtschaft finde ich komfortabler weil die Preise und Gegebenheiten ständig schwanken können, wenn man keine ausreichende Brotproduktion hat kann es manchmal hart sein sich sein Brot kaufen zu müssen wenn viele Leute gerade ATs spielen zum Beispiel.

    Was du auch nicht vergessen darfst: Man kann seine Minen auch einmal RICHTIG füllen, das habe ich teilweise gemacht, dann hab ich meinen kompletten Lagerinhalt in Goldauffüller getauscht und dann hat man auch für einen Monat oder länger Ruhe mit dem Auffüllen - also alles eine Sache der Planung, man kann auch beim auffüllen wenig Stress haben.

    Aktuell bau ich aber Minen da ich keine Münzen ausgeben will für Auffüller sondern alles in den Ankauf von Silos + Wassermühlen stecke. Man kann es varieren, mal so mal so, mal erze kaufen, mal selber abbauen durch minen neubauen, mal Dauerminen betreiben per Auffüller, oder auch alles gleichzeitig kombiniert.

  9. #19
    Neuankömmling
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    25
    Welt
    Funkelberg
    Zitat Zitat von riccimoni Beitrag anzeigen
    Und weshalb können sich nicht alle gm erhandeln? ab lvl 17 und der händlergilde ist dies allen möglich.
    Weil ganz einfach durch Handel keine neuen GM geschaffen werden, sie wechseln nur den Besitzer.

    Das der Bierpreis unter dem entsprechenden Goldpreis liegen sollte ist auch klar. Gleiches gilt aber auch auf für dem NHB, Marmor, Kohle und Werkzeugpreis in Bezug auf die Münzeigenproduktion.

    Mir geht es hier speziell um die Evaluierung des Goldenen Bierkrugs. Ist das denn zu kompliziert? Wenn man die Frage nicht beantworten will/kann dann kann man es ja sein lassen, und muss das nicht auch noch in einem pampigen Ton hinschreiben.

  10. #20
    Architekt des Wuselimperiums
    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    707
    Welt
    Bernsteingarten
    Zitat Zitat von EnzoAduro Beitrag anzeigen
    Weil ganz einfach durch Handel keine neuen GM geschaffen werden, sie wechseln nur den Besitzer.

    Das der Bierpreis unter dem entsprechenden Goldpreis liegen sollte ist auch klar. Gleiches gilt aber auch auf für dem NHB, Marmor, Kohle und Werkzeugpreis in Bezug auf die Münzeigenproduktion.

    Mir geht es hier speziell um die Evaluierung des Goldenen Bierkrugs. Ist das denn zu kompliziert? Wenn man die Frage nicht beantworten will/kann dann kann man es ja sein lassen, und muss das nicht auch noch in einem pampigen Ton hinschreiben.
    Die Frage wurde doch nun hinreichend beantwortet, schon gleich mit der ersten Antwort die du erhalten hast. Es lohnt sich nicht, es sei denn Bier würde bei euch auf einen Preis von 4gm fallen. Ansonsten lohnt es sich nun mal mehr das Bier zu verkaufen anstatt es zu einem Hungerlohn in Münzen zu pressen, so einfach ist das. Klares Verlustgeschäft, aber lass dich nicht aufhalten...

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein

Die von uns verwendeten Ubisoft-Cookies sollen sicherstellen, dass du unsere Websites optimal genießen kannst. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz.