Hallo Leute,

ich hab jetzt ziemlich einiges zu diesem Thema gelesen und es sind immer wieder die selben Dinge die bemängelt werden.

1. Übersichtlichkeit
Das Ordnen nach Waren im "Angebot" oder bei den "Kosten" funktioniert ja bereits.
Eine Erweiterung wäre hier noch wünschenswert. Nämlich, die selbe Funktion wie wenn man ein Angebot reinstellt. Wenn ich gleich eingeben kann
was ich brauch und welche Ware ich bereit bin dagegen zu tauschen, komme ich sofort auf die Angebote die für mich in Frage kommen und das ganze bleibt auch bei viel Handelsvolumen übersichtlich. Wenn die Angebote auch noch nach Preis gestaffelt kommen, erhöht sich der Wettbewerb und unsinnige Angeboten werden somit vermieden.

2. mehrfaches Erstellen des selben Angebotes
Wenn man die Möglichkeit hat nicht nur 1 Angebot in den Handel zu stellen würde das Handelvolumen generell steigen. Außerdem eröffnet das auch die Möglichkeit mehrfach kleinere Mengen anzubieten anstelle von einer großen. Das gibt auch den noch nicht so gut ausgebauten Accounts die Möglichkeit früher effektiv am Handel teilzunehmen. v.B. Tauche 150 Kohle gegen 80 Marmor 4 mal.
Die Angaben sollten verbindlich sein und die Waren werden vom Angebotsersteller sofort aus dem Lager genommen (Wie bisher).
Wenn jemand den Handel eingehen will, wird nach dem Motto first in first out vorgegangen. Wenn wie im Beispiel genannt alle 4 Handel zustande gekommen sind, wird das Angebot automatisch gelöscht.
Dadurch würde auch das Thema der verzögerten Annahme oder Ablehnung (oder auch gar keine Antwort) von Handelsanfragen entfallen.

3. Gilden interner Handel
Dieses Thema kann gelöst werden, wenn es beim erstellen eines Angebotes eine Wahlmöglichkeit "Angebot nur für Gildenmitglieder" gibt.
Dann sehen das nur die eigenen Leute (da natürlich alle). Wenn man sich aber mit jemandem bestimmten abspricht und ihn anschreibt, stelle das Angebot jetzt on, dann funktioniert das auch ganz zielgerichtet.

4. Handelschat und Auktionshaus
Wenn man das Handessystem so aufsetzt wie oben beschrieben, ist ein Handelschat und ein Auktionshaus gar nicht mehr nötig.
Außer für Abenteuer und Waren die im Handessystem nicht integriert wurden. Hierfür kann man sowas betreiben oder diese zusätzlichen Waren einfach ins Angebot mit aufnehmen. Je nachdem was leichter machbar ist.

5. Handelsberenzung
Da ein unbegrenzter Handel wahrscheinlich dem Spiel nicht dienlich ist, würde ich vorschlagen, die Handelsgilde so wie andere Gebäude auch mit Ausbaustufen zu versehen.
Z.B. Händlergilde Stufe 1 hat 50 Händler. Jeder kann bis zu 100 Waren schleppen. Handelsvolumen somit 500 Waren
Stufe 2 hat gesammt 100 Händler....... usw.
Und das auch die Händler eine Wegstrecke zurücklegen müssen, dauert es etwas Zeit, bis die Waren ankommen und die Händler danach wieder zurückkehren. Sobald also der Handel angenommen wird schicken also beide ihre Händler los und liefern die Ware.
Wenn wir also das Beispiel noch mal heranziehen. 150 Kohle gegen 80 Marmor heißt das, der Verkäufer schickt 2 Händler die die Kohle liefern und der Käufer 1 Händler der den Marmor bringt.

Somit wäre der Handel begrenzt und es wäre auch sichergestellt, dass große Accounts auch größere Mengen an Waren handeln können, denn das liegt dann nur daran wie weit die Händlergilde ausgebaut ist.

Wenn man das bestehende Handelssystem so ausbauen würde, müsste niemand das Rad neu erfinden, alles wäre wesentlich übersichtlicher schneller und auch für die Spielbetreiber weniger Aufwand, weil die Bestätigungsnachrichten komplett wegfallen, es keinen Handelschat mehr braucht. Auch die Funktion des direkten Handels in der Freundesliste könnte entfallen (wenn nötig). Und im Auktionshaus werden nur noch Abenteuer und ähnliches gehandelt.

Ich hoffe ich konnte mein Vorstellungen verständlich rüber bringen und hab nicht zuviel Text produziert.
Wenn ihr Tippfehler gefunden habt, bitte ich um Verzeihung, hab das hier in einer Kurzen Pause getippt und nicht korrigiert.

Bin auf eure Meinungen gespannt

Liebe Grüsse

Ichnixgut