Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: [Beitragsabgabe] Das Siedler Buff'et

  1. #11
    Neuankömmling
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    29
    Welt
    Grünland
    Förderund im Spiel :Ich lade euch heute zu einer Deftigen Stulle ein.






    Zutaten:
    2 Scheiben Sandwich-Toast
    3 Scheiben Bacon
    1 reife Avocado
    Limettensaft
    1 Zehe Knoblauch
    1 Tomate
    1 Salatblatt
    1 Ei
    Salz

    Das Fleisch der Avokado mit feingehackten Knoblauch, etwas Limettensaft, Salz und Pfeffer streichfähig vermischen. Die Tomate in Scheiben schneiden. Eine Scheibe Toast mit einem Ausstecher ein Loch ausstechen. Die Toastscheiben und das Bacon in einer Pfanne braten. In das Loch der einen Scheibe Toast ein Ei hineingeben und schnittfest braten.
    Auf die untere Toastscheibe die Avocadocrem streichen. Wer keine Avocado mag, kann dafür auch eine Salatsoße verwenden. Ein Blatt Salat , Tomatenscheiben und Bacon darauflegen und zuletzt kommt die Scheibe Toast mit dem Ei darauf.
    Vor dem Servieren einmal diagonal durchschneiden.

    Dann wünsche ich euch guten Appetit.
    Angehängte Grafiken
    Geändert von sissi57 (15.05.20 um 14:13 Uhr)

  2. #12
    Architekt des Wuselimperiums Avatar von Anuket
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    im westlichsten NRW
    Beiträge
    609
    Welt
    Grünland
    Gesang der Konzentration

    Biskuitteig
    6 Eier
    250g Zucker
    300g Mehl
    1TL Backpukver, 1 P Vanillezucker, Abgeriebene Zitronenschale, alternativ Zitronenaroma

    Biskuitteig herstellen, in eine eckige Form geben und ca. 20- 30 min bei 180 backen.
    Abkühlen lassen. Einmal durchschneiden und den Deckel etwas abrunden wie ein aufgeeschlagenes Buch

    Mandel-Creme:
    9 Eiweiß (Größe M)
    340 g Zucker
    700 g weiche Butter (zimmerwarm)
    100 g gehackte Mandeln (Stücke)
    Etwas Vanilleextrakt
    40 g Zucker

    Eiweiß und Zucker in eine Schüssel geben und verrühren. Das ganze im Wasserbad auf ca.60 erhitzen und rühren bis der Zucker aufgelöst ist. Mit dem Handrührgerät das Eiweiß steif schlagen. Vanilleextrakt und Butter Stückchenweise unterrühren. So lange rühren bis die Masse fest ist und glänzend wirkt.
    Danach in den Kühlschrank stellen

    Mandelkrokant

    100 g gehackte Mandeln (Stücke)
    40 g Zucker

    Mandel und Zucker in einen Topf geben und auf mittlerer Hitze erwärmen, so dass der Zucker flüssig und braun wird. Gut umrühren das nichts anbrennt.

    Himbeerfüllung
    300 g Himbeeren (gefroren od. frisch)
    60 g Zucker
    100 ml Wasser
    Tortenguss

    Himbeeren mit dem Zucker aufkochen, bis der Zucker vollständig aufgelöst ist. Tortenguss mit ein paar EL Wasser anrühren und in die Himbeermasse einrühren und aufkochen lassen. Man kann statt Tortenguss auch Gelatine nehmen.

    Unterteil der Torte auf eine Platte setzten.
    Die Hälfte der Buttercreme wieder in Kühlschrank geben. In die andere Hälfte die abgekühlten Mandeln geben.
    Den Backrahmen um den Boden geben und mit den Himbeeren bestreichen. Dann die Mandelcreme drauf geben und vorsichtig verteilen. Danach den Deckel darauf geben und den Kuchen in den Kühlschrank stellen, ca. 1 Std.

    In der Zwischenzeit 3 Päckchen Marzipan verkneten und ausrollen. Am besten auf einer Folie, damit nichts an der Unterlage kleben bleibt.
    Noten aus Marzipan oder aus Fondant ausschneiden.
    Den Kuchen aus dem Kühlschrank holen und den Backrahmen vorsichtig entfernen. Die Torte mit der restlichen Buttercreme rundherum bestreichen . Nochmals kalt stellen. Dann die Torte mit dem Marzipan eindecken .
    Schokolade in einem Gefrierbeutel geben und im Wasserbad schmelzen. Damit die Notenlinien ziehen und mit den Noten verzieren.
    Hab ich leider umgekehrt gehabt







  3. #13
    Siedler
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    34
    Welt
    Bernsteingarten
    Förderung im Spiel: Hochzeitstorte




    Bevor man beginnt, leiht man sich vom Nachbarn eine 26er Springform, sofern man nicht selber 2 besitzt So kann man Boden und Deckel der Torte in einem Durchgang backen. Andernfalls kann man es natürlich auch nacheinander machen.

    Rezept:

    Für den Teig:

    4 Eier
    125 g Margarine
    125 g Zucker + 200 g Zucker für das Eiweiß
    1 Vanillezucker
    150 g Mehl
    2 gestrichene Teelöffel Backpulver
    4 Esslöffel Milch oder Wasser
    1 Prise Salz
    80 g Mandelblättchen

    Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz und 200 g Zucker steif schlagen.
    Margarine, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren und dabei nach und nach die 4 Eigelb hinzugeben. Dann das Backpulver mit dem Mehl mischen und abwechselnd mit der Milch/dem Wasser dazugeben, dabei immer gut weiter rühren.

    Die Springform(en) mit Backpapier auslegen oder einfetten und jeweils die Hälfte des Teigs hineingeben und glatt streichen. Auf den Teig dann jeweils die Hälfte des Eischnees geben und auch wieder glatt streichen. Den Eischnee mit Mandelblättchen bestreuen und die Böden bei 160 Grad Umluft oder 180 Grad Ober- Unterhitze etwa 35 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

    Für die Füllung:

    500 g Erdbeeren
    200 ml Sahne
    500 g Mascarpone
    2 Sahnesteif
    1 Vanillezucker
    75 g Zucker
    4 Esslöffel Zitronensaft

    Erdbeeren putzen und halbieren oder vierteln.
    Sahne mit 1 Sahnesteif und 1 Vanillezucker steif schlagen.
    Mascarpone mit Zitronensaft, dem Zucker und 1 Sahnesteif verrühren, dann langsam die Sahne unterrühren. Die Erdbeeren hinzugeben und unterheben.

    Die Füllung auf einen der beiden abgekühlten Böden geben, den anderen als Deckel oben drauf legen.
    Im Kühlschrank für mindestens 1 Stunde durchziehen lassen. Die Torte verträgt es aber auch, wenn man sie über Nacht im Kühlschrank lässt und erst am nächsten Tag serviert.
    Geändert von die_Smily (28.05.20 um 23:18 Uhr)

  4. #14
    Neuankömmling
    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    5
    Welt
    Mittsommerstadt
    Premiumtag



    Zutaten / Ingredients – Teig / Dough (1)

    400 g Mehl / Wheat flour
    20 g Hefe / yeast
    30 g Butter / butter
    50 g Zucker / sugar
    200 ml Milch / milk
    1 Ei (M) /egg

    Obst nach Geschmack / fresh fruits (2)
    30 g Zucker / sugar
    etwas Zimt / some cinnamon

    Zutaten / Ingredients– Pudding (3)

    500 ml Milch / milk
    1 Eigelb / egg yolk
    50 g Zucker / sugar
    20 g Stärke / starch
    Vanillemark /vanilla

    etwas Haselnuss-Krokant oder Zimtzucker / Hazelnut croquettes or cinnamon sugar

    Zubereitung:

    (1) Aus Mehl, Hefe, Butter, Zucker, Milch und Ei einen Hefeteig bereiten und diesen ca. 30 Minuten gehen lassen.
    Den Teig auf Backpapier rund ausrollen, den Rand ca. 2 cm einschneiden und über Kreuz flechten.
    (2) Auf den Teig Obst nach Belieben geben (ich habe Rhabarber genommen) und mit etwas Zimtzucker bestreuen.
    (3) Milch, Eigelb, Zucker, Stärke und Vanille verquirlen, kurz aufkochen lassen und den Pudding auf das Obst geben.
    (4) Bei 160°C ca. 35 Minuten backen und mit Haselnuss-Krokant oder Zimtzucker

    Preparation:

    (1) Make a yeast dough from flour, yeast, butter, sugar, milk and egg and let rise for about 30 minutes.
    Roll out the dough on baking paper (circle), cut the edge about 2 cm and weave over cross.
    (2) Put fruits on the dough at will (I took rhubarb) and sprinkle with a little cinnamon sugar.
    (3) Whisk the milk, egg yolks, sugar, starch and vanilla, bring to the boil briefly and place the pudding on top of the fruit.
    (4) Bake at 160°C for about 35 minutes and decorate with hazelnut croquette or cinnamon sugar.


  5. #15
    Neuankömmling
    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    5
    Welt
    Mittsommerstadt
    Zauberbohnensuppe

    Zutaten


    250 g Kidney-Bohnen
    150 g schwarze Bohnen
    1 Zwiebel
    2-3 Chilischoten
    1 Paprika, gelb
    1 Paprika, rot
    4 Tomaten
    1 kleine Dose Mais
    500 g Hackfleisch, gemischt
    Salz, Paprikapulver
    1 EL Sonnenblumenöl

    Zubereitung (bevorzugt im Schnellkochtopf)

    1. Die Bohnen über Nacht in ca. 1,5 l Wasser einweichen – alternativ 2 Dosen Kidneybohnen nehmen.
    2. Das Öl erhitzen und das Hackfleisch scharf darin anbraten.
    3. Paprika, Zwiebeln und Tomaten in feine Würfel schneiden und zum Hackfleisch geben.
    4. Chili sehr fein schneiden, leicht mit anbraten.
    5. Die Bohnen mit ca. 0,5 Liter Wasser hinzufügen und alles etwa 20 Minuten köcheln lassen.
    6. Mais abgießen, kurz mit Wasser abspülen und in den Topf geben.

    Mit Salz, Pfeffer und evtl. edelsüßem Paprika abschmecken.
    Wer es „tomatiger“ mag, gibt noch ca. 5 cm Tomatenmark, 3-fach konzentriert und ½ TL Zucker hinzu.

    Mit etwas Schmand und Baguette servieren.

    Guten Appetit.


  6. #16
    Architekt des Wuselimperiums Avatar von Anuket
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    im westlichsten NRW
    Beiträge
    609
    Welt
    Grünland
    Schokoladenpralinen

    Die einzelnen Rezepte beziehen sich jeweils auf eine Lage (63 Stück) Hohlkörper, die ich gekauft habe.
    Wenn man Pralinenformen zum Ausgießen hat, kann man das natürlich auch selber machen.


    Ich habe 4 verschiedene Rezepte die alle seeehr lecker schmecken.



    Matchafüllung Im Bild oben

    Zutaten:
    abgeriebene Schale von 2 Bio-Limetten
    100 g Sahne
    1 ½ - 2 TL Matcha-Pulver
    1 EL Zucker
    50 g Puderzucker
    350 g weiße Kuvertüre


    Zubereitung
    Die Hälfte der Limettenschale mit der Sahne und dem Matchapulver in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Gut umrühren, vom Herd ziehen und 15 Min. ziehen lassen.
    Inzwischen übrige Limettenschale und Zucker im Mörser fein mahlen.(oder Kaffeemühle) Mit dem Puderzucker vermengen und in einen tiefen Teller sieben. Die Kuvertüre fein hacken und in eine Metallschüssel geben. Die Form mit Klarsicht- oder Alufolie auslegen.
    Die Matcha-Limetten-Sahne erneut zum Kochen bringen und durch ein feines Sieb über die Kuvertüre gießen, dabei Limettenschale mit einem Löffelrücken gut ausdrücken. Kurz stehen lassen, dann mit einem Teigschaber rühren, bis sich die Kuvertüre komplett aufgelöst hat. Löst sie sich nicht ganz auf, die Schüssel kurz über ein heißes Wasserbad stellen. (Die Schokomasse in die vorbereitete Form gießen. Abgedeckt im Kühlschrank in 2-3 Std. fest werden lassen.
    Die Trüffelplatte auf ein Arbeitsbrett stürzen, die Folie abziehen und die Platte in 36 mundgerechte Stücke schneiden. Diese wahlweise gleich im Limettenzucker wälzen oder mit kühlen Händen schnell zu kleinen Kugeln rollen und erst dann in dem Zucker wälzen.) Luftdicht verpackt sind die Grüntee-Trüffel im Kühlschrank 1 - 2 Wochen haltbar.

    Ich hatte die Matchafüllung etwas abkühlen lassen, so dass ich sie noch mit dem Spritzbeutel in die Hohlkugeln spritzen konnte. Hohlkugeln mit geschmolzener Schokolade schließen.

    Verziert habe ich die fertige Kugeln mit weißer Schokolade. Schokolade in die Handflächen geben und die Kugeln in den Händen rollen.
    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Minz-Schokofüllung Praline unten

    Zutaten (für ca. 20 Stück):
    200g dunkle Schokolade
    ca. 6-8 Täfelchen wenn Ihr After Eight verwendet
    1 TL Backkakao
    125ml Sahne
    1 EL weiche Butter

    Kakao zum Wälzen der fertigen Trüffel

    Zubereitung:
    Die Schokolade sehr klein hacken, ebenso die Minz-Schokoladentäfelchen ebenso hacken. Alles in eine hitzebeständige Schüssel geben. Den Kakao hinzufügen.
    Die Sahne mitsamt der Butter in einem Topf erhitzen, bis sie kurz davor ist, zu kochen. Sie sollte nicht kochen. Die Sahne über die Schokolade gießen, so daß alles bedeckt ist. Zwei Minuten lang stehen lassen, dann kurz umrühren bis alles cremig ist. Nicht zu lang rühren, da die Masse sonst gummiartig wird.
    Die Schokoladenmasse abkühlen lassen, dann in die Hohlkörper füllen -- oder die Masse ca. 3 Stunden in den Kühlschrank geben.
    Aus der Masse mit Hilfe eines Teelöffels Schokoladenstücke entnehmen, mit den Händen zu Kugeln formen und in Kakao wälzen. Kühl lagern.

    Ich habe die Kugeln mit geschmolzener Vollmilchschokolade und einem Gefrierbeutel, den ich nur ganz wenig angeschnitten hatte, damit man schöne feine Linien bekommt.

    ----------------------------------------------------------------------

    Dunkle Himbeertrüffel Praline links
    Zutaten:

    1 Lage (63 Stück) Zartbitter-Hohlkugeln

    200g Zartbitter-Kuvertüre für die Füllung

    150g Sahne

    100g Himbeer-Püree - gefrorene Himbeeren pürieren und durch ein Sieb drücken, damit die Kerne nicht in der Praline sind
    25g Glukosesirup
    50g Zartbitter-Kuvertüre zum Verschließen



    Zubereitung:

    Die Sahne mit dem Himbeer-Püree und dem Glukosesirup aufkochen. Die heiße Sahnemischung über die Kuvertüre gießen und alles miteinander glatt rühren.
    Abkühlen lassen bis die Masse kalt ist und nochmals gut aufschlagen. In die Hohlkugeln füllen (bis 2mm unter den Rand) und ca. 2 Stunden absetzen lassen.
    Dann die Kugeln mit der geschmolzenen Schokolade verschließen. Kalt stellen und danach die Kugeln nach belieben verzieren.

    Ich habe weiße Schokolade geschmolzen, die ich dann mit einem Gefrierbeutel für feine Linien verziert habe.

    -----------------------------------------------------------------------

    Karamell Pralinen Praline rechts

    Zutaten
    300ml Sahne
    100g Butter
    100g Zucker
    400g Vollmilchkuvertüre
    63 Carreeschalen, Vollmilch

    Zucker im Topf karamellisieren. Mit Sahne ablöschen und weiter aufkochen lassen, bis es etwas dicklicher geworden ist.
    Butter zugeben und gut mischen und abkühlen lassen.
    Man kann vor dem befüllen noch Salz dazugeben, dann hat man Salzkaramell.

    Abgekühltes Karamell in einen Spritzbeutel oder eine Dosierflasche füllen und damit die Schalen füllen. Bitte nur knapp bis unter den Rand füllen, damit sich die Pralinen später gut verschließen lassen.
    Gefüllte Hohlkörper ca. 2 Stunden an einem kühlen Ort ruhen lassen, damit sich die Füllung setzen kann
    Hohlkörper verschließen. Wenn die Schokolade fest ist, können sie weiter verabeitet werden.

    Die Trüffel mit der Pralinengabel in die Kuvertüre tauchen
    Abtropfen lassen
    Praline auf Butterbrotpapier ablegen.
    Damit keine Füßchen durch überschüssige Kuvertüre an den Pralinen entstehen, tupfen Sie die Praline auf der Gabel mehrmals knapp auf die Oberfläche der Kuvertüre. Dadurch wird weitere überschüssige Kuvertüre abgegeben. Mit ein wenig Übung werden Ihre selbstgemachten Pralinen sicher immer schöner.

    Ich habe goldene Zuckersterne die zum Verzieren von Plätzchen waren mit der Kaffeemühle fein gemahlen und mit einem Sieb auf den Kugeln verteilt.



    Ich hoffe das ich nichts vergessen habe




  7. #17
    Neuankömmling
    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    5
    Welt
    Mittsommerstadt
    Hasenpfote (mit Möhrengemüse und böhmischen Knödeln)

    Zutaten:
    Hasen-Hinterläufe (oder Kaninchen)
    2 EL Sonnenblumenöl
    1 Zwiebel
    1 Karotte
    1 Zehe Knoblauch
    Gewürzmischung: 2 EL Salz, ½ TL Paprikapulver (edelsüß), ½ TL Kümmel (gemahlen), 1 TL Majoran (gerebelt), 1 Prise Pfeffer

    1 kg Möhren
    1 EL Butter
    Salz, Pfeffer, Kümmel (gemahlen), evtl. 1 - 2 TL Zucker
    ½ Tasse Wasser

    150 g Weizengrieß
    300 g Mehl
    ½ TL Salz
    1 Backpulver
    1 – 2 Brötchen oder 3 - 4 Scheiben Toastbrot
    150 – 200 ml Wasser

    Zubereitung:
    Fleisch
    1. Zwiebel und Möhren schälen
    2. Kaninchen-/Hasen-Läufe abspülen und mit der Gewürzmischung beidseitig einreiben
    3. In einem Bräter das Öl erhitzen und die Läufe scharf anbraten
    4. Die Zwiebel vierteln, die Karotte in 5 -6 Stücke schneiden und mit den Zwiebelvierteln und der Knoblauchzehe zum Fleisch geben.
    5. 1 Tasse heißes Wasser dazugeben, den Bräter verschließen und alles bei 180 °C für 70 Minuten im Ofen weich werden lassen.
    6. Bei geöffnetem Deckel weitere 10-15 Minuten die Läufe nachbräunen. Dabei nach jeweils 5 Minuten mit Bratenfond bestreichen.

    Gemüse
    Karotten für das Gemüse schnippeln, in der Butter kurz anbraten, ½ Tasse Wasser dazugeben und mit Salz, Pfeffer, Kümmel und dem Zucker bissfest garen.

    Knödel
    Die Brötchen in kleine Würfel schneiden (ca. 1 cm Kantenlänge) bzw. das Toastbrot zerpflücken und mit Weizengrieß, Mehl, Backpulver und Salz vermischen. Langsam das Wasser dazugeben und alles zu einem festen Teig verkneten. Lieber etwas weniger Wasser nehmen – der Knödelteig muss ordentlich fest sein. Aus dem Teig zwei Rollen mit ca. 8 cm Durchmesser rollen und 20 Minuten ruhen lassen. In reichlich leicht gesalzenem Wasser kurz aufkochen und 25 Minuten bei schwacher Energiezufuhr ziehen lassen. Mit einem scharfen Messer oder Zahnseide daumendicke Scheiben schneiden.

    Die „Hasenpfote“ mit zwei/drei Knödelscheiben und dem Gemüse servieren.

    Guten Appetit.


Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 332
    Letzter Beitrag: 17.11.15, 13:44
  2. Antworten: 834
    Letzter Beitrag: 24.08.15, 10:58
  3. Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 09.08.15, 22:20
  4. Beitragsabgabe: Community Wettbewerb: Siedler Karneval 2014
    Von BB_Pandur im Forum Archiv: Wettbewerbe
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.03.14, 21:22
  5. Beitragsabgabe: Community Wettbewerb: Siedler Karneval
    Von BB_Pandur im Forum Archiv: Wettbewerbe
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 17.02.13, 20:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein

Die von uns verwendeten Ubisoft-Cookies sollen sicherstellen, dass du unsere Websites optimal genießen kannst. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz.