Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 80

Thema: Skillung Älterer Zwillingsgeneral

  1. #21
    papakolja
    Guest
    Genau, das genau war ungenau

    Ich gab Wegklopper statt. Wobei nur die folgende Aussage den Kern trifft: 10 bücher in reihe 1+2 um reihe 3 füllen zu dürfen. Dazu muss man NICHT 2 x 5 setzen. Was aber einige annehmen.
    ----
    @Hammerschmied1: In Zeiten von Spähposten und Blitzdenker nehme ich FKU wirklich nur noch wenn ich grad keine Lust/Zeit/Truppen habe oder ein Block irr lief.
    Denn oft ersetzt ein FKU doch nur 50-100 SK/BSK Verluste bei dann weniger EP. Als das man den Angriff nicht normal durchführen könnte.
    Ich denke bei den Sterntalern eher an Diamanten und Premtaler, aber auch einen beständigen FKU Vorrat.
    Ab lvl 70 hilft ja dann die Pathfinder.
    Geändert von papakolja (13.09.19 um 11:31 Uhr)

  2. #22
    Hobby-Gebäudebaumeister und Abenteuerkartenarchitekt Avatar von Fuerst_Vlad
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Burg Poenari
    Beiträge
    940
    Welt
    Windfeuertal
    Ich habe da mal ein wenig rumsimuliert (bin ja Simulant ), um für mich einen Vergleich zwischen den Gens zu haben.
    Dabei sind die dargestellten Werte rausgekommen. Die Ergebnisse sind nach Verlustwerten sortiert. Und dabei gibt der Zwilling kein berauschendes Bild ab. Zu seiner Ehrenrettung sei aber gesagt, daß diese Ergebnisse nur bedingt aussagekräftig sind.

    Nehmen wir als Beispiel Nusala. Sie ist für mich immer die erste Wahl. Sie ist der Haudegen unter den Gens, haut das meiste weg, wo alle anderen versagen und erleidet im Vergleich zu ihren Genossen die wenigsten Verluste. Und das nicht nur in dieser Simulation. ABER natürlich gibt es ATs bzw. Gegner, wo sie kläglich versagt und nicht zu gebrauchen ist. Da punkten dann Anselm und Vargus bzw. Boris - unabhängig von der Skillung.

    Ich bin mir sogar (fast) sicher, daß es kein Patentrezept für die Skillung eines Gens gibt. Ich denke, das macht jeder nach seiner Fasson. Oder?
    - أنا أحد المستوطنين الفقراء - Ego sum pauper colonus -

  3. #23
    Wuseler
    Registriert seit
    Oct 2011
    Ort
    weit weg von BB und UBI-Soft
    Beiträge
    204
    Welt
    Steppenwald
    Zitat Zitat von papakolja Beitrag anzeigen
    Genau, daher hab ich auch immer die Geologen unten meist komplett (billig) gefüllt. Wenn ich ein Talent weiter oben erreichen wollte.

    Bei den Kampfgenerälen sind ja doch eher die Kompendien relevanter und setzte daher unten nur das dringlichste (3 erste hilfe 2 trab)

    Moloch würd ich auch weglassen, hat sich das Talent doch eigentlich überall als obsolet erwiesen (oder würde das dem Zwilling doch beim zahnlosen Flächenangriff weiterhelfen?)
    Bei Übernahme habe ich meine Angriffgenis immer nur ein Buch gegeben. So hab ich als Notanker immer ein paar Söldner da, aber eben nicht die Massen und der General kann schneller ins AT (DSO dieser Zeitverbrenner:-( oder ist eben kampfstärker.

    Ich würde tatsächlich in Betracht ziehen den Ausbau nicht auf 3 zu setzen um ein Kampftalent mehr auszubilden. Denn auch mit 2 ist er ja schon stärker als ein ausgebauter GM.
    Oder habt ihr schon ein Lager gefunden wo die 295 eine Vorwelle hinfällig machen, was mit 290 noch nicht geht?

    Aber ich vermute die meisten Kartenbastler werden schon Ausbau 3 nehmen, zeigt sich doch immer wieder: viel hilft viel. Und so bliebe man "kompatibler".

    Und Meisterstratege sehe ich als obligatorisch.*

    my 2c

    * Wenn man bald den AT-Buchbinder hat und sich so wohl doch ein paar mehr Bücher ansammeln würde ich u55 Spielern nahelegen erst auf Sterntaler zu gehen, und dann mit 70 (verlustbehaftet) umskillen. In den normalen ATs ist der Meisterstratege nicht soo relevant, und auch die kleinen Alis konnte man schon immer untalentiert spielen
    Aber für Sterntaler hat man viel Anwendungsmöglichkeiten.
    Ausbau auf 2 oder 3 wird vllt. für ein einzelnes Lager nicht ausschlaggebend sein...aber um gleich mehrere Lager mit einem Angriff zu erledigen.

    Ich nehme inzwischen lieber einige Verluste mehr in Kauf, wenn ich mir dafür Laufwege ersparen kann. Auch wenn der Zwilling nicht über die Schlagkraft eines Boris verfügt, so kann er doch einiges über die Menge an Truppen wieder wett machen...

    Auch ich würde ihn in einen reinen Angriffsgeneral skillen...aber im Gegensatz zum GM zusätzlich mit Ansturm
    willkürliche Zensur? - Nie wieder BB / UBI - Alle noch vorhandenen Spiele werden weggeworfen

  4. #24
    Wuseler
    Registriert seit
    Oct 2011
    Ort
    weit weg von BB und UBI-Soft
    Beiträge
    204
    Welt
    Steppenwald
    Zitat Zitat von Fuerst_Vlad Beitrag anzeigen
    Ich habe da mal ein wenig rumsimuliert (bin ja Simulant ), um für mich einen Vergleich zwischen den Gens zu haben.
    Dabei sind die dargestellten Werte rausgekommen. Die Ergebnisse sind nach Verlustwerten sortiert. Und dabei gibt der Zwilling kein berauschendes Bild ab. Zu seiner Ehrenrettung sei aber gesagt, daß diese Ergebnisse nur bedingt aussagekräftig sind.

    Nehmen wir als Beispiel Nusala. Sie ist für mich immer die erste Wahl. Sie ist der Haudegen unter den Gens, haut das meiste weg, wo alle anderen versagen und erleidet im Vergleich zu ihren Genossen die wenigsten Verluste. Und das nicht nur in dieser Simulation. ABER natürlich gibt es ATs bzw. Gegner, wo sie kläglich versagt und nicht zu gebrauchen ist. Da punkten dann Anselm und Vargus bzw. Boris - unabhängig von der Skillung.

    Ich bin mir sogar (fast) sicher, daß es kein Patentrezept für die Skillung eines Gens gibt. Ich denke, das macht jeder nach seiner Fasson. Oder?
    Deine Simulation hinkt...

    ...denn die Stärke eines Generals zeigt sich auch durch die Menge an Truppen, die er mitnehmen kann.

    Bestücke ich ein GM mit 270 Milizen gewinnt er den Kampf in 3 Runden mit 90 Milizen Verlust. - ohne Skill
    67 Milizen - mit Skill
    Mit Boris geskillt und 195 Mil sind es dann 31 Mil Verlust

    Der Zwilling mit Skill wird also nicht mehr Verluste als der GM aufweisen....und aufgrund seiner zusätzlichen Reanimierung u.a. sind die Verluste deutlich geringer als beim GM. Die Nusa bleibt in diesem Fall zwar trotzdem die Siegerin, doch ist der Abstand zum Boris nur sehr gering.
    Geändert von AArnold (16.09.19 um 13:55 Uhr)
    willkürliche Zensur? - Nie wieder BB / UBI - Alle noch vorhandenen Spiele werden weggeworfen

  5. #25
    Hobby-Gebäudebaumeister und Abenteuerkartenarchitekt Avatar von Fuerst_Vlad
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Burg Poenari
    Beiträge
    940
    Welt
    Windfeuertal
    Zitat Zitat von AArnold Beitrag anzeigen
    Deine Simulation hinkt...

    ...denn die Stärke eines Generals zeigt sich auch durch die Menge an Truppen, die er mitnehmen kann.
    Und da liegt ein Denkfehler vor. In einer Testreihe müssen alle Vorgaben/Werte/Bedingungen für jeden Probanden identisch sein. Heißt in diesem Fall: identische Gegner und identische Truppen und Truppenstärke. Nur dann sind die Ergebnisse reproduzierbar/übertragbar.
    Könnte man alle Gens mit 195 oder 270 Einheiten bestücken, hätte ich die Testreihe mit diesem Werten durchgeführt und die Ergebnisse wären nahezu identisch.
    - أنا أحد المستوطنين الفقراء - Ego sum pauper colonus -

  6. #26
    Architekt des Wuselimperiums
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    795
    Welt
    Morgentau
    Hmm - danne müsste man der Nusala aber auch die anderen Fähigkeiten abziehen.

    Die Stärke des Zwillings (& der GMs) ist die hohe Einheitenanzahl. Die Stärke der Champs ist der relativ hohe Erstschlag-Flächenschaden zuzüglich andere individuelle Spezialfähigkeiten.

    Ich hätte mir den Zwilling anders gewünscht - nachstehend mein Testserver-Feedback

    "Der neue Geni (frei übersetzt: alter/älterer Zwilling) dürfte wohl der bislang stärkste Geni werden; ich wünschte mir hier Wahlmöglichkeit beim Kauf: Geni hat Flächenschaden (analog Moloch 3), oder 20% Sanitäter-/Erste Hilfe Eigenschaft (so derzeit auf Testi), oder 20% Blitzdenker. Das würde eine individuelle Skillung (Angriff, Welle, Farmer) verbessern."

    Nichts desto Trotz ist der Zwilling ein sehr starker Geni.

  7. #27
    Architekt des Wuselimperiums Avatar von norgk
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    apfelhain
    Beiträge
    1.314
    Welt
    Apfelhain
    Zitat Zitat von Fuerst_Vlad Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von AArnold Beitrag anzeigen
    Deine Simulation hinkt...

    ...denn die Stärke eines Generals zeigt sich auch durch die Menge an Truppen, die er mitnehmen kann.
    Und da liegt ein Denkfehler vor. In einer Testreihe müssen alle Vorgaben/Werte/Bedingungen für jeden Probanden identisch sein. Heißt in diesem Fall: identische Gegner und identische Truppen und Truppenstärke. Nur dann sind die Ergebnisse reproduzierbar/übertragbar.
    Könnte man alle Gens mit 195 oder 270 Einheiten bestücken, hätte ich die Testreihe mit diesem Werten durchgeführt und die Ergebnisse wären nahezu identisch.
    man kann doch nicht genis beschränken und dann sagen das vernünftige ergebnisse rauskommen....

    ist so als würde ich posche 911 mit ner ente vergleichen und den porsche auf 25 ps runterregeln, ente wäre in dem test klarer sieger ^^
    Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
    K. Valentin

  8. #28
    Hobby-Gebäudebaumeister und Abenteuerkartenarchitekt Avatar von Fuerst_Vlad
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Burg Poenari
    Beiträge
    940
    Welt
    Windfeuertal
    Zitat Zitat von mondoka Beitrag anzeigen
    Hmm - danne müsste man der Nusala aber auch die anderen Fähigkeiten abziehen.
    Die Stärke des Zwillings (& der GMs) ist die hohe Einheitenanzahl.
    Nein. Für einen korrekten Vergleich dürfen individuelle Eigenschaften nicht verändert werden.

    Zitat Zitat von norgk Beitrag anzeigen
    man kann doch nicht genis beschränken und dann sagen das vernünftige ergebnisse rauskommen....
    Doch! Genau das ist die Grundvoraussetzung für aussagekräftige (und reproduzierbare) Ergebnisse. Denn die Genis werden alle gleich behandelt.

    Zitat Zitat von norgk Beitrag anzeigen
    ist so als würde ich posche 911 mit ner ente vergleichen und den porsche auf 25 ps runterregeln, ente wäre in dem test klarer sieger ^^
    Sorry, aber das ist Nonsens. Auch hier gilt: für einen korrekten Vergleich dürfen individuelle Eigenschaften nicht verändert werden. Also nix mit runterregeln.

    Ok, ich versuche noch einmal, verständlich zu machen, warum so ein Test nichts mit dem "Fassungsvermögen" der Gens zutun hat.

    Um mal bei den erwähnten Autos zu bleiben, hier ein Beispiel:

    Bei 10 PKWs von 10 Herstellern soll ein Bremstest zur Ermittlung des Bremsweges gemacht werden.
    Variable und veränderbare Bedingungen für diese Testreihe:
    • alle PKWs sind unbeladen (oder mit dem gleichen Gewicht beladen)
    • alle fahren die gleiche Geschwindigkeit
    • alle fahren auf dem gleichen Untergrund (z. Bsp. Pflaster, Kopfstein oder Schotter, trocken oder nass)
    • alle haben die gleiche Bereifung (z. Bsp. den gleichen Sommer- oder Winterreifen)
    Feste und nicht veränderbare Einflüsse für die Ergebnisse sind:
    • das individuelle Eigengewicht (Leergewicht)
    • alle haben serienmäßige Felgen (hier wird es Unterschiede in Größe und Gewicht geben)
    • die serienmäßige Reifenbreite
    • der serienmäßige Reifendurchmesser
    Alle diese Faktoren haben Auswirkungen auf den Reibbeiwert (ehem. Reibungskoeffizient/Reibungswiderstand), der wiederum ausschlaggebend für den Bremsweg ist. Die Unterschiede ergeben sich einzig aus den individuellen Eigenschaften der 10 Fahrzeuge (Eigengewicht/Leergewicht, Reifenbreite und -durchmesser).
    Wenn ich einen Faktor verändere, muß ich das bei allen Fahrzeugen gleich tun.

    Beispiel Zuladung: die 10 Fahrzeuge haben alle unterschiedliche Zuladungsgrenzen. Der eine kann 100 kg zuladen, der andere 200 kg. Ich kann nur dann beide korrekt miteinander vergleichen, wenn beide 100 Kg zugeladen haben, also gleich schwer beladen sind.

    Auf die Gens übertragen bedeutet das:
    alle Bedingungen sind für alle Gens gleich:
    • die Menge der Einheiten
    • die Art der Einheiten
    • die Menge der Gegner
    • die Art der Gegner
    • die eingesetzten Buffs
    • keine Skills (oder alle haben die gleichen)
    Feste und nicht veränderbare Einflüsse für die Ergebnisse sind:
    • die individuellen Eigenschaften der Gens (Lebenspunkte, Treffsicherheit, Angriffspunkte, Initiative, Fähigkeit)
    Und weil einzig und allein die individuellen Eigenschaften der Genis zum Tragen kommen, ist auch ein echter und realistischer Vergleich möglich. Denn unter diesen Bedingungen sind die Tests zu jeder Zeit, an jedem Ort und von jeder Person wiederholbar und führen immer zu den gleichen Ergebnissen. Sie sind also reproduzierbar.
    Geändert von Fuerst_Vlad (17.09.19 um 07:29 Uhr)
    - أنا أحد المستوطنين الفقراء - Ego sum pauper colonus -

  9. #29
    Architekt des Wuselimperiums
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    881
    Welt
    Steppenwald
    Das ist ja alles schön und gut und wird auch so stimmen. Nur, das hat alles mit der Praxis nichts zu tun. Wenn ich ein Lager angreife interessiert es mich herzlich wenig das z.B. Vargus mit 150 Einheiten besser ist als der Zwilling mit 150, wenn der Zwilling mit 280 weniger Verluste hat.

  10. #30
    Architekt des Wuselimperiums Avatar von eigenergie
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    846
    Welt
    Bernsteingarten
    So nivelliert man ja soweit wie möglich die eigentlich interessanten Vorzüge der Genis raus. (Und skillbedingte Unterschiede da unterschiedlieche Gens auch unterschiedlich geskillt werden.)
    Oder mal so: was ist der konkrete Nutzen eines solchen Vergleichs?
    Geändert von eigenergie (17.09.19 um 08:23 Uhr)
    Vormals Basbalbux, Reset am 26.3.2019
    Verluste bis Stufe 70: 4502 Einheiten
    Stufe 75: 22.12.2020 - Stufe 76: 26.12.2020
    Stufe 77: 31.12.2020 - Stufe 78: 4.1.2021
    Stufe 79: 8.1.2021 - Stufe 80: 11.1.2021

Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie ist der neue "Ältere Zwillingsgeneral" in seiner Schlagkraft einzustufen?
    Von KlaraFall_ im Forum Fragen & Antworten zum Spiel / Spieler helfen Spielern
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.09.19, 20:59
  2. Frage zur Skillung der entzückenden Entdeckerin
    Von HeiligerGreif im Forum Fragen & Antworten zum Spiel / Spieler helfen Spielern
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.03.19, 18:26
  3. skillung eisener geologe
    Von teddybear61 im Forum Archiv: Fragen & Antworten zum Spiel / Spieler helfen Spielern
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.04.18, 17:44
  4. Skillung Entdecker
    Von Perdurabo im Forum Archiv: Fragen & Antworten zum Spiel / Spieler helfen Spielern
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.03.16, 17:28
  5. Skillung Geologe / entdecker
    Von NilleS im Forum Archiv: Fragen & Antworten zum Spiel / Spieler helfen Spielern
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.11.13, 01:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein

Die von uns verwendeten Ubisoft-Cookies sollen sicherstellen, dass du unsere Websites optimal genießen kannst. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz.