Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Wöchentlich Herausforderung Abgabe von Rohstoffen

  1. #1
    Siedler
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    43
    Welt
    Tuxingen

    Wöchentlich Herausforderung Abgabe von Rohstoffen

    Bei der Wöchentlichen Herausforderung müssen immer die doppelte Menge von den produzierten Rohstoffen abgegeben werden, für die Hochlevelspieler sicher kein Problem. aber für die kleineren die ihre Wirtschaft noch ausbauen müssen ganz schlecht, darum würde ich mir da eine Staffelung wünschen.

    Level 26-35 geben genau die produzierten waren ab ist schon hart genug
    Level 36-45 geben die produzierten Waren +25% Aufschlag ab
    Level 46-55 geben einen Aufschlag von 50% ab
    Level 56-65 geben einen Aufschlag von 75% ab
    Level 66-75 geben einen Aufschlag von 100% ab (so wie es jetzt ist)

    Was meint ihr dazu,findet ihr das gerecht? Freue mich über feedback.

  2. #2
    Architekt des Wuselimperiums Avatar von norgk
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    apfelhain
    Beiträge
    1.314
    Welt
    Apfelhain
    wäre ziemlich unsinnig....

    würde kleinen jedlichen anreiz nehmen zu leveln, sondern nur diese quest zu machen, und erstmal unmengen an marken zu sammeln...

    so billig gibs die marken später halt nicht mehr...

    zumal die quest für kleine eh schon deutlich niedrigere anforderungen haben, das nochmal zu reduzieren wäre sinnfrei....
    Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
    K. Valentin

  3. #3
    Federwolken Entfederer
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    4.749
    Welt
    Bernsteingarten
    Auf Stufe 26 - 35 werden

    3x Laubholzsäge Stufe 3
    6x Steinbruch Stufe 3
    2x Nadelholzsäge Stufe 2
    2x Werkzeugmacher Stufe 2

    benötigt, um mit 2-fach Buff die benötigten Rohstoffmengen in ca. 10,5 Std. zu produzieren. D. h. in 21 Std. sind die abzugebenden Mengen produziert.

    Ich finde grundsätzlich nicht, dass die Anforderungen an die Produktionsgebäude zu hoch sind. Das gilt für alle Questketten in allen Stufenbereichen. Bei einigen Sachen im letzten Stufenbereich ist es anstrengend. D. h. dass es schwierig ist, mit 1 Mahagonisäge der Stufe 6 genügend Holz in 24 Std. zu sägen.

    Möglicherweise gilt das auch für einzelne Rohstoffe in einzelnen Quests. Aber da müsste man halt wieder gucken und argumentieren.

    Das Balancing ist ja grundsätzlich nicht für die gegenwärtigen Produktionsmöglichkeiten ausgelegt, sondern sehr wahrscheinlich auf für die, die jetzt schon geplant sind und die noch kommen werden. Wie etwa der zweite Frühlingspark zu Ostern. Oder was auch immer.

  4. #4
    Wuseliger Stratege
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    5.883
    Welt
    Windfeuertal
    Das finde ich jetzt auch unnötig.

    Die Spieler sollten lieber dafauf achten, nur mitzumachen, was auch leicht geht mit den bereits vorhandenen Möglichkeiten.

    Sprich wer neu in einen Stufenbereich kommt, schafft halt die Quests noch nicht . einfach auslassen ist da eine gute Option.

  5. #5
    Architekt des Wuselimperiums
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    840
    Welt
    Morgentau
    Es zeigt halt wieder einmal ein grundsätzliches Problem bei den Produktionsquests.

    Um die Quest zu erfüllen, soll man in kurzer Zeit möglichst viel produzieren; also baut man die Produktion aus.
    Danach hat man voraussichtlich 3 Wochen andere Quests; die hochgelevelten Gebäude produzieren hingegen weiterhin fleissig über Bedarf und werden vielleicht sogar noch gebufft oder zwangsgebufft (via andere parallel laufende Quests).

    Daraus resultiert dann wieder eine Schwemme, usw.

    Nachtrag
    Gutes Beispiel ist die oben von Wegklopper genannte Mahagoni-Säge. Für den effektiven Bedarf reicht eine Säge vollkommen aus; die schläft sogar die meiste Zeit. Um aber bei der Herausforderung nicht in Zeitnot zu kommen, baut man jetzt eine zweite (völlig am Bedarf vorbei).
    Geändert von mondoka (27.11.18 um 10:51 Uhr) Grund: Nachtrag

  6. #6
    Wuseliger Stratege
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    5.883
    Welt
    Windfeuertal
    Richtig, mondoka.

    Wer z.B. in 12 Stunden Menge xy produziert, produziert in den nächsten 12 Stunden wieder Menge xy und gibt alles dann ab.

    Jetzt produziert er munter die nächsten paar Wochen je 24 Stunden wieder Menge 2x xy.

    Wenn die Quest wieder erscheint, hat er also schon einen ziemlich großen Vorrat ....

  7. #7
    Siedler
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    43
    Welt
    Tuxingen
    Meine Überlegung war ja das kleiner level bis 45 noch viele Gebäude bauen und auch ausbauen müssen wer natürlich seine wirtschaft schon gut aufgestellt hat den bleiben natürlich viele Rohstoffe. Es ist auch schwierig hier ein gutes balancing zu finden kleine Spieler die in einer Gilde sind werden oft mit Baumaterialien überschüttet ander die alleine vor sich hinwuseln und alles selbst produzieren sind da sicher schlechter drann und würden sich freuen wenn sie nicht soviel abgeben müssten und dafür ein paar Gebäude aufwerten könnte.

  8. #8
    Wuseliger Stratege
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    5.883
    Welt
    Windfeuertal
    Dann sollen sie die Quest auslassen.
    Ist ein Angebot, kein "Muß".

    Nur gut, wenn sie das früh genug lernen

  9. #9
    Federwolken Entfederer
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    4.749
    Welt
    Bernsteingarten
    Das ist richtig, Überschüsse können natürlich anfallen. Vor allem dann, wenn Spieler zwanghaft Sternen und Betriebe durchgehend laufen lassen. Gerade das Suchen von Stein- und Marmorvorkommen kann man sich ggf. aber zumindest eine Zeitlang sparen: Es macht keinen Sinn, Spielzeit für die Produktion von Rohstoffen zu investieren, die dann im Stern vor sich hingammeln. Gleiches gilt ggf. auch für Brunnen und Getreidefelder, während man bei nachwachsenden Rohstoffen (Holz etc.) auch einfach mit vollen Lagern spielen kann. Das ist alles Geschmackssache.

  10. #10
    Meister der fluffigen Fellknäuel
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    2.644
    Welt
    Bernsteingarten
    Zitat Zitat von mondoka
    Es zeigt halt wieder einmal ein grundsätzliches Problem bei den Produktionsquests.

    Um die Quest zu erfüllen, soll man in kurzer Zeit möglichst viel produzieren; also baut man die Produktion aus.
    Danach hat man voraussichtlich 3 Wochen andere Quests; die hochgelevelten Gebäude produzieren hingegen weiterhin fleissig über Bedarf und werden vielleicht sogar noch gebufft oder zwangsgebufft (via andere parallel laufende Quests).

    Daraus resultiert dann wieder eine Schwemme, usw.
    Macht aber nichts, solange die Schwemme im Stern bleibt. Kann jetzt natürlich nur von mir ausgehen, aber was ich regelmäßig benötige, verkauf ich so gut wie nie. Irgendwann nehm ich den ganzen Mist mal mit in`s virtuelle Grab.
    Wie andere Spieler das handhaben, weiß natürlich nur BB, aber ich könnte mir schon zu meinem Leidwesen vorstellen, daß Waffen immer wertvoller werden.

    MfG Blaue

Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [Gildenmarkt] täglich/wöchentlich ändern
    Von Bluescorpion28 im Forum Archiv: Wünsche, Ideen, Anregungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.14, 19:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein

Die von uns verwendeten Ubisoft-Cookies sollen sicherstellen, dass du unsere Websites optimal genießen kannst. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz.