Thema geschlossen
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 52

Thema: Off Topic Diskussion

  1. #31
    Architekt des Wuselimperiums
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    1.577
    Welt
    Grünland
    Zitat Zitat von spip Beitrag anzeigen
    Wann bezahlt man noch für ein reines Spiel mit Zufallskomponenten und wo beginnt die Lotterie? Ich glaube, ich verstehe so langsam das Problem...
    Für mich gibt da eine doch deutliche erkennbare Grenze. "Lotterie" haben wir, wenn es keine auch nur halbwegs erreichbaren Möglichkeiten gibt im Spiel dasselbe ohne "Lotterie" zu erreichen. Wobei Kauf zu einem festen Preis in Spielwährung auch eine Alternative ist, wenn man sie sich ohne Geldeinsatz erspielen kann.
    Die Grenze, wo das nur noch Alibi ist, wird wohl vom Spiel abhängen.
    Wir essen jetzt Opa.
    Satzzeichen retten Leben!

  2. #32
    Wuseler
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    463
    Welt
    Wildblumental
    Zitat Zitat von virusette Beitrag anzeigen
    Für mich gibt da eine doch deutliche erkennbare Grenze. "Lotterie" haben wir, wenn es keine auch nur halbwegs erreichbaren Möglichkeiten gibt im Spiel dasselbe ohne "Lotterie" zu erreichen. Wobei Kauf zu einem festen Preis in Spielwährung auch eine Alternative ist, wenn man sie sich ohne Geldeinsatz erspielen kann.
    Die Grenze, wo das nur noch Alibi ist, wird wohl vom Spiel abhängen.
    Diese deutliche Grenze sehe ich nicht, denn sobald mit Echtgeld-Einsatz die Anzahl Versuche erhöht werden kann, ist das imho illegales Glücksspiel. Ich unterscheide aber ganz klar zwischen Mikrotransaktionen mit klar definiertem Preis für klar definierten virtuellen Gegenstand und Lootboxen mit Zufalls-Inhalt. Denn diese Zufalls-Komponente zielt ganz perfid auf biologisch bedingte Schwächen, die bei uns Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt sind.

    Habe zur Thematik einen sehr interessanten Artikel gefunden:
    Die Psychologie des Loot

    Interessant – und problematisch – sind dabei die psychologischen Effekte, die hinter dieser speziellen Form der Mikrotransaktion stecken, denn Lootboxen sind etwas anderes als reguläre Mikrotransaktionen, in denen man etwa gegen eine fixe Summe ein bestimmtes Item oder In-Game-Währung kauft. Der Nervenkitzel, was genau in der gekauften Box ist, das Versprechen besonders rarer Belohnungen und die visuell bombastische Präsentation des Moments, in dem das virtuelle Geschenkpapier aufgerissen wird, sind allesamt kalkuliert und absichtlich eingesetzte Trigger für das Belohnungssystem im Gehirn.
    Quelle: https://www.derstandard.de/story/200...mmes-geschaeft
    Geändert von veyron1k1 (23.11.17 um 18:01 Uhr)

  3. #33
    Wuseliger Stratege
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    5.886
    Welt
    Windfeuertal
    Um was gehts Euch jetzt eigentlich?
    Abschaffung der Event-Boxen für Dias?

    na dann macht BB die halt für Eventwährung käuflich - wer dann ausgiebig zocken will kauf eben die Eventsach für Dias - so what ....

  4. #34
    Meister der fluffigen Fellknäuel Avatar von ijake
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Level 75
    Beiträge
    2.924
    Welt
    Grünland
    Zitat Zitat von virusette Beitrag anzeigen
    Messer sind auch keine Mörder.
    ich greife mir stellvertretend mal dieses snippet aus deinem post raus, an dem sich ganz gut festmachen lässt, dass wir einfach gegensätzlicher meinung sind - und warum: du greifst damit eine position der nra (national rifle association) auf:

    guns don't kill people, people kill people!

    oder umformuliert (und das ist ja offenbar deine meinung): man soll einfach auf den gesunden menschenverstand vertrauen, anstatt allen leuten feuerwaffen zu verbieten.

    leider, und da sind wir uns wohl einig, gibt es in den usa ja eine vielzahl an gewaltverbrechen, die ohne das extrem liberale waffenrecht so nicht möglich wären. ich erwähne stellvertretend mal die letzten massaker in las vegas und sutherland springs (26 tote in einer kirche), aber auch der columbine highschool-amoklauf (wo übrigens jeweils militärwaffen zum einsatz kamen, aber das nur am rande). sicherlich sind das im vergleich zu den fast 300 millionen (!) schusswaffen in us-privatbesitz tragische ausnahmen. trotzdem zeigt das, und dies ist mein punkt, dass man manchmal eben eine allgemeine gesetzliche regelung braucht, um solche missbräuche zu verhindern.

    zurück vom (zugegebenerweise recht weiten) bogen zurück zu diesem harmlosen, kleinen spielchen: sehr wahrscheinlich ist es auch hier nur eine minderheit, welche exzessiv, und vor allem ohne selbstkontrolle, übermässig viel geld in den lottoboxen versenkt. ich vermute einfach mal weiter, dass es dabei um menschen aller altersklassen geht. und diese spieler gilt es (vor sich selbst) zu schützen. so funktioniert der glückspielstaatsvertrag für "reguläres" glückspiel, und da es sich bei den überraschungsboxen um ein solches handelt, sollte diese regelung auch dafür gelten.

    tldr: nicht jeder mensch verfügt über einen gesunden menschenverstand - und dafür brauchen wir gesetzliche regeln!
    † rip dso 2020 †

  5. #35
    Meister der fluffigen Fellknäuel Avatar von ijake
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Level 75
    Beiträge
    2.924
    Welt
    Grünland
    Zitat Zitat von lebensecht Beitrag anzeigen
    Um was gehts Euch jetzt eigentlich?
    Abschaffung der Event-Boxen für Dias?

    na dann macht BB die halt für Eventwährung käuflich - wer dann ausgiebig zocken will kauf eben die Eventsach für Dias - so what ....
    vielleicht (das wäre ja voll ok), oder es wird getrickst: zitat von playnation.de:

    Worüber Belgien zurzeit diskutiert, ist in China schon lange entschieden. Hier existiert ein Verbot. Wirkung zeigt es aber nicht. Das bizarrste Beispiel kommt vom auch im westlichen Markt beliebten Overwatch. In dem Shooter von Blizzard Entertainment können wir für Geld Lootboxen kaufen. Laut den neuen Gesetzen in China ist das aber verboten. Was machte der Entwickler also? Er bietet für gleiches Geld In-Game-Währung an und legt die Lootboxen als Geschenk obendrauf. Laut chinesischem Glücksspiel-Gesetz ist das erlaubt, denn die Lootboxen gab es ja gratis.
    (hervorhebung von mir)

    edit: egal, was noch passiert - ich finde es klasse, dass über das thema endlich mal breit diskutiert wird! ich schliesse mich also dem dank an ea & co. an!
    Geändert von ijake (23.11.17 um 18:47 Uhr)
    † rip dso 2020 †

  6. #36
    Architekt des Wuselimperiums
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    1.577
    Welt
    Grünland
    Zitat Zitat von ijake Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von virusette Beitrag anzeigen
    Messer sind auch keine Mörder.
    ich greife mir stellvertretend mal dieses snippet aus deinem post raus, an dem sich ganz gut festmachen lässt, dass wir einfach gegensätzlicher meinung sind - und warum: du greifst damit eine position der nra (national rifle association) auf:

    guns don't kill people, people kill people!

    oder umformuliert (und das ist ja offenbar deine meinung): man soll einfach auf den gesunden menschenverstand vertrauen, anstatt allen leuten feuerwaffen zu verbieten.
    Das war aber tief unter der Gürtellinie. Ich habe nur angemahnt etwas präziser zu sein. Glückspiel ist Sucht ist eine Nonsensaussage, als populistische Übertreibung... nee nicht mal da ergibt es wirklich Sinn. Ich habe zum Vergleich mit Absicht einen Alltagsgegenstand gewählt, der etwas häufiger missbraucht wird und nicht ein Gerät, was ausschließlich zum Töten gebaut ist und sonst zu nichts zu gebrauchen ist.

    Und die NRA schiebst Du mir gefälligst nicht in die Schuhe. Das war jetzt keine Bitte sondern eine Forderung! Ist die Botschaft angekommen?

    Und mir die Äußerungen eines Waffen-Produzenten-Vereins aus einem Bürgerkriegsland als meine Meinung zu unsterstellen, das ist selbst für Dich unterirdisch.
    Geändert von virusette (23.11.17 um 18:51 Uhr)
    Wir essen jetzt Opa.
    Satzzeichen retten Leben!

  7. #37
    Federwolken Entfederer
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    3.620
    Welt
    Morgentau
    Zitat Zitat von ijake Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von lebensecht Beitrag anzeigen
    Um was gehts Euch jetzt eigentlich?
    Abschaffung der Event-Boxen für Dias?

    na dann macht BB die halt für Eventwährung käuflich - wer dann ausgiebig zocken will kauf eben die Eventsach für Dias - so what ....
    vielleicht (das wäre ja voll ok), oder es wird getrickst: zitat von playnation.de:

    Worüber Belgien zurzeit diskutiert, ist in China schon lange entschieden. Hier existiert ein Verbot. Wirkung zeigt es aber nicht. Das bizarrste Beispiel kommt vom auch im westlichen Markt beliebten Overwatch. In dem Shooter von Blizzard Entertainment können wir für Geld Lootboxen kaufen. Laut den neuen Gesetzen in China ist das aber verboten. Was machte der Entwickler also? Er bietet für gleiches Geld In-Game-Währung an und legt die Lootboxen als Geschenk obendrauf. Laut chinesischem Glücksspiel-Gesetz ist das erlaubt, denn die Lootboxen gab es ja gratis.
    (hervorhebung von mir)
    Im Grunde ist es doch hier schon rechtskonform. Du kaufst ja nicht für Euro irgendwelche Boxen, sondern in-Game-Währung. Für diese In-Game-Währung kannst du genug Sachen auch ohne Glücksspiel kaufen. Ergo ist der Schuld, der diese komplett, aus welchen Gründen auch immer, in die Glücksspielelemente in diesem Spiel investiert.
    Und wenn dies auch nur als Grauzone zu betrachten wäre, würde der Vorschlag von Lebensecht umgesetzt und DSO würde auch in China weiterhin rechtskonform.

  8. #38
    Wuseliger Stratege
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    5.886
    Welt
    Windfeuertal
    Also du willst gesunden Menschenverstand per Verordnung erwingen? Sehr lieb

    Wer in einem Spiel (welches auch immer) viel Geld ausgeben will, wird immer einen Weg finden. Da braucht der Veranstalter gar nicht lang herumtricksen.

    Und das ziemlich harmlose Lotto hier würde ich jetzt nicht unbedingt als "Killer der Existenzen" ansehen.

    Statt auf staatliche Verordnungen setze ich immer noch lieber auf Aufklärung und nötigenfalls Hilfe, wo ich Möglichkeiten/Bedarf erkennen kann.

    Klar setzen Veranstalter auf diverse Tricks, macht ja der Losverkäufer am Rummelplatz auch - der Riesenteddy wird als möglicher Gewinn ausgelobt, nicht die Niete.

    Auch verbieten?

  9. #39
    Architekt des Wuselimperiums Avatar von Asarl
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Emmerich am Rhein
    Beiträge
    1.160
    Welt
    Schneefeuer
    Zitat Zitat von ijake Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von virusette Beitrag anzeigen
    Messer sind auch keine Mörder.
    ich greife mir stellvertretend mal dieses snippet aus deinem post raus, an dem sich ganz gut festmachen lässt, dass wir einfach gegensätzlicher meinung sind - und warum: du greifst damit eine position der nra (national rifle association) auf:

    guns don't kill people, people kill people!

    oder umformuliert (und das ist ja offenbar deine meinung): man soll einfach auf den gesunden menschenverstand vertrauen, anstatt allen leuten feuerwaffen zu verbieten.

    leider, und da sind wir uns wohl einig, gibt es in den usa ja eine vielzahl an gewaltverbrechen, die ohne das extrem liberale waffenrecht so nicht möglich wären. ich erwähne stellvertretend mal die letzten massaker in las vegas und sutherland springs (26 tote in einer kirche), aber auch der columbine highschool-amoklauf (wo übrigens jeweils militärwaffen zum einsatz kamen, aber das nur am rande). sicherlich sind das im vergleich zu den fast 300 millionen (!) schusswaffen in us-privatbesitz tragische ausnahmen. trotzdem zeigt das, und dies ist mein punkt, dass man manchmal eben eine allgemeine gesetzliche regelung braucht, um solche missbräuche zu verhindern.

    zurück vom (zugegebenerweise recht weiten) bogen zurück zu diesem harmlosen, kleinen spielchen: sehr wahrscheinlich ist es auch hier nur eine minderheit, welche exzessiv, und vor allem ohne selbstkontrolle, übermässig viel geld in den lottoboxen versenkt. ich vermute einfach mal weiter, dass es dabei um menschen aller altersklassen geht. und diese spieler gilt es (vor sich selbst) zu schützen. so funktioniert der glückspielstaatsvertrag für "reguläres" glückspiel, und da es sich bei den überraschungsboxen um ein solches handelt, sollte diese regelung auch dafür gelten.

    tldr: nicht jeder mensch verfügt über einen gwenesunden menschenverstand - und dafür brauchen wir gesetzliche regeln!
    Erst mal vorn hinweg. Die Waffengesetze in die USA sin mir auch viel zu lasch.

    Aber um all die Gewaltsausbrüche diekt auf das Waffengesetz zu schieben geht mir echt zu weit. Auch in Deutschland gibt es Amoklaufe (siehe 2006 in Emsdetten, Eching und Freising in 2002) und andere Gewaltverbrechen gibt es auch in Deutschland. Es ist nun mal so das Gewalttätige immer Mittel und Wegen um ihre Gewalttaten aus zu führen und das trotz scharfe Waffengesetze.
    Mann kann nun mal nicht alles regulieren ohne den Mensch in seine Freiheit einzuschränken. Freiheit die das größte Gut des Menschen in die freie Welt sein soll

    * 04.07.2020 - Stufe 73 * 03.03.2016 PVP-lvl 30 *
    Nur wahre Freunde hinterlassen ihre Spuren in deinem Herzen.

  10. #40
    Meister der fluffigen Fellknäuel
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    3.171
    Welt
    Wildblumental
    Zitat Zitat von lebensecht Beitrag anzeigen
    Also du willst gesunden Menschenverstand per Verordnung erwingen? Sehr lieb
    An manchen Parks kann man ein Schild lesen, auf dem etwa Folgendes steht: "Vernünftige Menschen fahren hier nicht Rad. Den anderen ist es verboten." So, denke ich, sollte man das mit dem gesunden Menschenverstand verstehen. Verbote haben durchaus einen Sinn.

    Würde ein Verbot meine persönliche Freiheit einschränken? So etwa nach dem Motto: Ich will zwar nicht, weil ich nicht blöd bin, aber dürfen möchte ich trotzdem? Sehe ich nicht wirklich.

    Bleibt also die Frage, wen ich mehr hasse: Den Spielsüchtigen, der sich abzocken lässt ("geschieht ihm recht wenn er auf so einen Nepp hereinfällt"), oder den Betreiber, der zu zweifelhaften Methoden greift? Ich jedenfalls den Betreiber. Für eine gesunde Marktwirtschaft ist es lebenswichtig, die Standards für Seriosität und Qualität möglichst hoch zu halten. Da am Markt überlebt, wer das meiste Geld verdient, werden die Standards nur selten freiwillig übertroffen.

    Sicherlich kann man Gesetze unterlaufen, aber ein bisschen Risiko ist trotzdem immer dabei. Die gesetzlichen Grenzen schärfen sich erst durch die Rechtsprechung.

Thema geschlossen
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Regelfragen - Topic
    Von Erikcartmen im Forum Archiv: Wünsche, Ideen, Anregungen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.11.11, 19:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein

Die von uns verwendeten Ubisoft-Cookies sollen sicherstellen, dass du unsere Websites optimal genießen kannst. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz.