Antworten
Seite 2 von 53 ErsteErste 1 2 3 4 12 52 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 530

Thema: Der neue Talentbaum fr Generle eine Entscheidungshilfe

  1. #11
    Federwolken Entfederer
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beitrge
    4.228
    Welt
    Bernsteingarten
    DIE BERGCLAN-KAMPAGNE (MCC) - Was ndert sich?


    Allgemeine berlegungen rund um die Themen Strategie, Taktik, konomie auf Grundlage der aktuellen Testversion


    SPOILERALARM! Wer sich von den Inhalten der neuen Kampagne berraschen lassen mchte, sollte JETZT NICHT WEITERLESEN!


    DIE KAMPAGNE ALS GAME-CHANGER

    Bisherige berlegungen zur Effizienz von Abenteuern liegen Truppenverluste zugrunde. Truppenverluste werden in Bauzeit ausgedrckt, denn Bauzeit ist die Variable, die nur begrenzt vernderbar ist. Gebude in der neuen Kampagne - Methalle und Festungsruine - werden das ndern. Mit der Methalle lassen sich Zonenfrderungen fr Kaserne und Elitekaserne auslsen (+100 %), mit der Festungsruine lassen sich 6-fach Frderungen (+500 %) fr Kaserne, Elitekaserne oder Kampfakademie herstellen (Anm.: die Werte der Buffs sind auf dem Testi nicht final). Damit wird dem hufig geuerten Wunsch (etwa im DSO-Talk) nach verbesserten Frderungen fr die Elitekaserne nachgekommen. D. h. Spieler mssen entscheiden, ob sie sich die Mglichkeit, schneller Truppen bauen zu knnen, durch die Verluste in der Kampagne erkaufen mchten. Die neuen Frderungen haben freilich ihren Preis, wenn sie auch "nur" Rohstoffe kosten.


    TALENTE UND GENERLE

    Die Hauptlast der Angriffe wird von dem Generalmajoren und Vargus getragen. Nusala hat, wenn ich es richtig berblicke, weiterhin kaum Einstze als Angriffsgeneral. Anslem ist der Kampagne fast vollstndig nutzlos. Es wird nicht mglich sein, Nordmnner-Einheiten zu befehligen, d. h. die Bedeutung von Wchentliche Wartung steigt kaum. (Da Nordmnner-Einheiten fast allesamt auch ber die Initiative "letzter Angriff" verfgen, wre das auch eine ziemlich de Geschichte geworden ^^.) Ob es sinnvoll ist, einen Generalmajor mit Ansturm 3 auszustatten, kann ich aktuell nicht sagen.

    Locks sind in den ATs 1 - 3 mglich, in den ATs 4 und 5 eher weniger. Fr Lockgenerle ist die Kombination Meisterstratege + Kampfrausch mitunter sinnvoll, d. h. sie verlngert die Kampfdauer z. T. erheblich. Ob das Erreichen notwendiger Lockzeiten mit den Debuffs und den Hufeisen auch noch hinhaut, ist unklar, weil das Zusammenspiel noch nicht funktioniert und daher nicht getestet werden kann.

    MDKs mit Unaufhaltsamer Ansturm bleiben wichtige Vorwellengenerle. Extraleben hat aufgrund des z. T. sehr begrenzten Platzes fr alle Vorwellengenerle Sinn. Scharfschtzenausbildung bleibt fr Vorwellengenerle aus den bereits genannten Grnden sinnvoll. Das gilt meiner Ansicht nach auch und vor allem fr Nusala. Insbesondere kann ein spezialisierter Veteran (berrennen, Scharfschtzenausbildung, Extraleben) eine gute Ergnzung sein.


    HHERE BEDEUTUNG VON KAMPFBUFFS

    Die Verfgbarkeit der neuen Kampagne ist niedrig. Das bedeutet, dass fr jede Kampagne vergleichsweise viel Kampfbuffs - insbesondere Pfeilregen und Assassinen - gesammelt werden knnen. (Anm.: Gleichwohl betrgt der Preis der Kampagne in der Excelsior aktuell nur noch 80 Buchseiten anstatt 90. Wer zudem alle Mglichkeiten zur Beschaffung von Kristallscherben nutzt, kann sich tglich 4,3 Kristalle zustzlich erspielen.)

    Die Wirkung der Kampfbuffs ist hoch, weil ihr Einsatz enorm viele Elitetruppen einsparen kann. Das liegt zum einen an den Eigenschaften der neuen Gegner und zum anderen an der Art und Weise, wie Eigenschaften zu schwierigen Lagern kombiniert werden. Kampfbuffs stellen hufig das beste Mittel dar, um eine schwierige Kombination aufzubrechen.

    Die Grundlagen zur Wirkungsweise des Pfeilregens werden von Ullus (Grnland) erlutert. Ein wichtiger Hinweis zum weiteren Verstndnis wurde im Forum von poki (Steppenwald) gegeben.

    Generell und insbesondere fr die neue Kampagne lassen sich drei Regeln fr den Einsatz von Pfeilregen ableiten:

    Regel #1:
    Befinden sich insgesamt hchstens 80 Gegner in einem Lager und ist unter den Gegnern ein Boss, dann schlgt der Pfeilregen immer auch den Boss.

    Regel #2:
    Befinden sich mehrere einzelne Bosse unter den Gegnern, dann schlgt der Pfeilregen entweder alle einzelnen Bosse oder keinen.

    Regel #3:
    Befinden sich insgesamt hchstens 160 Gegner in einem Lager und ist unter den Gegnern ein Boss mit der Anzahl 2 oder hher, dann schlgt der Pfeilregen immer mindestens einen Boss.


    Fallbeispiel: "Unbekannte Regionen", Lager I3

    Lagerzusammensetzung:

    2 Riesenluchs (20.000 LP, 2.500 - 3.500 Schaden, Erstschlag)
    100 Frostwlfe (100 LP, 200 - 250 Schaden)

    Normalerweise knnten die Frostwlfe durch BSS geschlagen werden, bevor sie zum Zuge kommen. Der effektive Einsatz von BSS wird allerdings durch die beiden Bosse verhindert. Der Pfeilregen kann vor dem Angriff durch einen oder mehrere Generle eingesetzt werden, um mindestens einen Boss zu schlagen. Der Pfeilregen kann auch nach einer Vorwelle durch einen General eingesetzt werden, um das Lager zu besiegen. Diese Taktik hat den Vorteil, dass im Rahmen von Lock-Angriffen die Kampfdauer des Hauptangriffes wesentlich reduziert werden kann.

    Strategie #1: Pfeilregen + direkter Angriff oder Pfeilregen + Vorwelle + direkter Angriff
    Strategie #2: Vorwelle Nusala + direkter Angriff oder Vorwelle Nusala + Pfeilregen

    Strategie #1: Pfeilregen zur Vorbereitung eines Angriffs

    Durch Regel #3 wissen wir, dass der Einsatz des Pfeilregens bei diesem Lager mindestens einen Boss schlgt, denn die beiden Bedingungen "insgesamt hchstens 160 Gegner" und "unter den Gegnern ein Boss mit der Anzahl 2 oder hher" sind erfllt. Wenn der Pfeilregen einen Boss schlgt, knnen die restlichen Gegner entweder durch eine Vorwelle (Veteran berrennen 3 Scharfschtzenausbildung 3 mit S und LB schlgt den Luchs) und einen Hauptangriff mit BSS oder einen Hauptangriff mit BSK und BSS geschlagen werden.

    Strategie #2: Pfeilregen nach Vorwelle als Hauptangriff

    Wir wissen, dass ein Pfeilregen immer mindestens 40 Gegner schlgt. Diese Information knnen wir nutzen: Um das Lager sicher mit einem Pfeilregen schlagen zu knnen mssen wir die Anzahl der Gegner durch eine geeignete Vorwelle auf 40 oder weniger reduzieren. Geeignet hierfr ist Nusala. Auch wenn alle Debuffs aktiv sind, schlgt sie (Scharfschtzenausbildung 3) mit 87 S + 76 LB 62 - 67 Frostwlfe und senkt so die Anzahl der Gegner auf 35 - 40. Einen Pfeilregen als Hauptangriff nach einer Vorwelle im Rahmen eines Lock-Angriffs einzusetzen ist in bisherigen Abenteuern eine eher ungewhnliche Taktik, hier allerdings mglich.

    FAZIT

    Bei I3 handelt es sich noch um ein vergleichsweise leichtes schweres Lager. Es lsst sich direkt durch einen Angriff mit 175 BSK + 110 GSS schlagen. Der Einsatz von Kampfbuffs kann die Verluste, die hierbei anfallen, erheblich senken. Damit beschrnkt sich ihr Einsatz in dieser Kampagne nicht auf wenige Ausnahmen wie in den "Arabischen Nchten" (etwa Weisheit, Wissen oder Prinzessin), sondern wird zu einem taktischen Element, dass hufig sinnvoll eingesetzt werden kann und auch sollte.
    Gendert von Wegklopper (22.06.19 um 07:07 Uhr) Grund: Beitrag auf Wunsch des TE wiederhergestellt

  2. #12
    Meister der fluffigen Fellknuel
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beitrge
    2.188
    Welt
    Steppenwald
    Schon vorne weg, ein dickes Danke fr deine Mhe

  3. #13
    Architekt des Wuselimperiums
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beitrge
    1.035
    Welt
    Bernsteingarten
    Falls das hier wie angekndigt durchgezogen wird, dann bin ich begeistert !

  4. #14
    Siedler
    Registriert seit
    May 2013
    Beitrge
    52
    Welt
    Glitzerstadt
    Erstmal auch von mir vielen Dank fr Deine Mhe, damit ist bestimmt vielen geholfen. Ich hoffe Du bleibst auch dran und vervollstndigst die bersicht noch.

    Beim lesen sind mir allerdings zwei Verbesserungsvorschlge gekommen, bzw. wenn ich mich irre, zwei Fragen.

    1.
    Zitat Zitat von Wegklopper
    Was ist mit relativer Nutzen gemeint?
    Ein Kanonier macht 60 90 Schaden, ein Belagerer 100 200. Wchtenliche Wartung 3 erhht den Schaden um 30. Damit steigt der Schaden des Kanoniers um 50 33 %, der des Belagerers um 30 15 %.
    Kanoniere machen doch einen Schden von 60 - 120 und dementsprechend auch 50 - 25 %

    2.
    Zitat Zitat von Wegklopper
    Was ist Flchenschaden?
    Einheiten ohne Flchenschaden knnen max. eine gegnerische Einheit schlagen. Ohne Flchenschaden kann ein Elitesoldat (max. Schaden 40) also maximal einen Deckschrubber (15 LP) besiegen, obwohl er deutlich mehr Schaden verursacht. Faustregel: Je mehr der Schadenswert der angreifenden Einheit (hier: Elitesoldat) die Lebenspunkte der angegriffenen Einheit (hier: Deckschrubber) bersteigt, desto wirkungsvoller ist Flchenschaden. Ein Elitesoldat ohne Flchenschaden besiegt also maximal 1 Deckschrubber, eine Elitesoldat mit Flchenschaden hingegen bis zu 2,67. Umgekehrt gilt: Ist der Schadenswert der angreifenden Einheit kleiner als die Lebenspunkte der angegriffenen Einheit, dann ist Flchenschaden wirkungslos.
    Hier bin ich mir nicht sicher, aber ich habe Flchenschaden anders verstanden.
    Als Beispiel Nusala mit ABs im Nordi (oder -Angriff) gegen Huskarls. Ein Huskarl hat 140LP und ABs 45 - 90HP. Wenn sie keinen Flchenschaden htten:

    Der erste AB macht 90 Schaden (Rest LP Huskarl: 50), der zweit AB macht wieder 90 Schaden, der Huskarl stirbt aber 40 Schaden gehen verloren.
    Aber noch schlimmer: Der erste AB macht 90 Schaden (Rest LP Huskarl: 50), der zweite macht diesmal aber nur 45 Schaden (Rest LP Huskarl: 5), wenn der nchste AB jetz wieder 90 Schaden macht, gehen 85 verloren.

    Das bedeutet OBWOHL der Schden der ABs kleiner ist als die LP der Huskarls, ist Flchenschaden ntzlich.
    Wichtig: Wenn ich mich irre bitte einfach verbessern

    Ansonsten vielen Dank fr Deine Mhe

  5. #15
    Meister der fluffigen Fellknuel
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beitrge
    2.188
    Welt
    Steppenwald
    Da muss ich suppenkasper22 zustimmen.

    Kanonier hat 60-120 Schaden.

    Flchenschaden macht auch mehr Schaden, wenn die angreifende Einheit weniger Schaden macht als die Gegnereinheit an Lebenspunktenhat. Suppenkasper hat das auch gut erklrt.

    Aber super Arbeit Wegklopper, freue mich schon auf mehr.

  6. #16
    Federwolken Entfederer
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beitrge
    4.228
    Welt
    Bernsteingarten
    Spitze, danke! Ich arbeite dran

  7. #17
    Siedler
    Registriert seit
    Aug 2016
    Beitrge
    30
    Welt
    Andosia
    Hallo Wegklopper,

    auch von mir ein dickes Danke fr die Inspiration. Bin auch am simulieren.

    Warum wird bei einen Angriffsgeneral wie Vargus oder dem GM die Erste Hilfe und nicht der Moloch genutzt. Die erstatteten Einheiten sind wichtiger als Power?

  8. #18
    Federwolken Entfederer
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beitrge
    4.228
    Welt
    Bernsteingarten
    Zitat Zitat von peptine Beitrag anzeigen
    Hallo Wegklopper,

    auch von mir ein dickes Danke fr die Inspiration. Bin auch am simulieren.

    Warum wird bei einen Angriffsgeneral wie Vargus oder dem GM die Erste Hilfe und nicht der Moloch genutzt. Die erstatteten Einheiten sind wichtiger als Power?
    "Wichtiger" wrde ich nicht sagen. Es ist nur einfach so, dass Erste Hilfe mir hufig ntzlicher scheint.

    Beispiel aus "llampe":

    Vargus (Kampfrausch 3, Wartung 1, Meisterstratege 1) mit 52 BSK 77 BSS 66 BEL gegen 100 Kampfgesthlter Matrosen, 80 Berittener Seefahrer, 80 Obermaat. Vargus verliert 51 oder 52 BSK, mit Moloch lassen sich die Verluste auf evtl. auf 50 BSK drcken. Erste Hilfe hingegen belebt 5 BSK wieder.

    Hinzu kommt, dass Erste Hilfe das einzige Mittel ist, um minimale Verluste aus Kmpfen weiter zu senken.

    Beispiel Holzfller: 90 Klingenrassler 80 Berittener Bogenschtzen. Vargus besiegt das Lager innerhalb von einer Runde mit max. 21 BSK Verlust. Dieser Verlust ist minimal, d.h. er kann durch mehr Schaden nicht gesenkt werden. Aber da Erste Hilfe nachtrglich einen Teil der 21 BSK gutschreibt, wird so der entstandene Verlust reduziert.

    Trotzdem mag es Situationen geben, in denen Moloch bessere Resultate bringt. Ich habe allerdings in den 1001-AT noch keines gefunden. Wenn Du eines hast - immer her damit!

  9. #19
    Wuseler
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beitrge
    468
    Welt
    Wildblumental
    Moloch bringt vor allem Vorteile bei Vorwellen mit nur einer Einheit, da steigt dann meist Minimal-, Durchschnitts- und Maximal-Schaden um eine gegnerische Einheit.
    Das ist zum Beispiel bei Holzi Endlager unverzichtbar in 7 Vorwellen, damit Welle 8 verlustfrei in einer Kampfrunde geht mit GM 285BSS.

  10. #20
    Wuseliger Stratege
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beitrge
    5.931
    Welt
    Windfeuertal
    schchterne Frage -

    wie viele Ats kann man mit/ wegen dieser Skills in der gleichen Zeit mehr spielen?

Antworten
Seite 2 von 53 ErsteErste 1 2 3 4 12 52 ... LetzteLetzte

hnliche Themen

  1. [Feedback] Entwicklertagebuch: Talentbaum fr Generle
    Von BB_Kumakun im Forum Feedback & Diskussion
    Antworten: 355
    Letzter Beitrag: 19.06.17, 13:56
  2. ✔ Talentbaum fr Generle
    Von Poldi77 im Forum Archiv: Wnsche, Ideen, Anregungen
    Antworten: 218
    Letzter Beitrag: 17.05.17, 08:21
  3. generle: neuer talentbaum vorgestellt (16.02.2017)
    Von ijake im Forum Testserver und Sneak Peeks - Feedback
    Antworten: 738
    Letzter Beitrag: 10.05.17, 09:59
  4. Entwicklertagebuch: Talentbaum fr Generle
    Von BB_Orowa im Forum Entwickler-Tagebuch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.05.17, 14:00
  5. Neue Oster-Entdeckerin, Talentbaum
    Von Thrall-the-Tiger im Forum Fragen & Antworten zum Spiel / Spieler helfen Spielern
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.03.17, 13:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein

Die von uns verwendeten Ubisoft-Cookies sollen sicherstellen, dass du unsere Websites optimal genieen kannst. Durch die Nutzung dieser Website erklrst du dich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz.