Antworten
Seite 26 von 26 ErsteErste ... 16 24 25 26
Ergebnis 251 bis 255 von 255

Thema: Siedler Kochbuch

  1. #251
    Meister der fluffigen Fellknäuel Avatar von Merlin-tkn1971
    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    2.970
    Welt
    Mittsommerstadt
    Von einer Freundin habe ich ein Rezept erhalten über ein


    Kastenbrot

    500gr. Joghurt
    1 Würfel Hefe
    3 EL Honig
    ca. 700gr. Dinkelmehl
    Sonnenblumenkerne, Hafer, Leinsamen usw. je nach Geschmack

    Den lauwarmen Joghurt mit Hefe und Honig verrühren, kurz stehen lassen. Dann die restlichen Zutaten unterrühren und 30 Minuten abgedeckt gehen lassen. Der Teig ist ziemlich weich, kann nicht wie andere Brote geknetet werden! Den Teig in eine Kastenform füllen, 15 Minuten gehen lassen und dann bei 170 Grad ca. 90 bis 100 Minuten backen.

    Schmeckt mega lecker und seit dem ich dieses Rezept habe, kaufe ich kaum noch ein Brot vom Industriebäcker ;-)
    Alle Karten sind auch auf www.dso-karten.de zu finden!

    Laptopgerätespezifikationen
    Spezifikationen von meinem DSO Laptop:
    Mate Book D16
    Gerätename: LAPTOP-2210TP0R
    Prozessor: AMD Ryzen 5, 4600H with Radeon Graphics 3,00GHz
    Installierter RAM: 16GB (15,4GB verwendbar)
    Systemtyp: 64-BIT-Betriebssystem, x64 basierter Prozessor
    Windows 11 Home

  2. #252
    Wuseler
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    102
    Welt
    Mittsommerstadt
    Ein Rezept von Björn Freitag , ich hoffe, das darf ich hier posten ..... ist nämlich megalecker und mal ein ganz anderer Nudelsalat

    Kalbshack-Orecchiette-Salat
    - Rezept von Björn Freitag -

    Zutaten:
    . 600 g Hackfleisch, z.B. Kalbshack aus der
    Oberschale (Thelma hat gemischtes Hack und Thüringer Mett genommen)
    . 500 g Orecchiette Trockennudeln (Thelma hat die Hälfte Nudeln genommen)
    . ½ Dose Kokosmilch (Thelma hat eine ganze Dose genommen)
    . ½ Bund frische Petersilie
    . 1 Zwiebel
    . 1 Stange Lauch
    . 2 EL süße Chilisauce (Thelma hat viel mehr Chilisauce genommen)
    . 100 ml Apfelsaft trüb
    . 1 Apfel (Heike hat 2 Äpfel genommen)
    . 2 EL Tomatenmark
    . 1 EL mittelscharfer Senf
    . 4 EL Sojasauce
    . 1 TL Currypaste rot
    . 1 Schuss Kokosessig Olivenöl zum Anbraten Eine Prise Salz und Pfeffer

    Zubereitung:
    . Braten Sie das Hackfleisch scharf an, bis sich kleine Brösel bilden. Würzen Sie das
    Fleisch, sobald es eine gold-braune Farbe angenommen hat.
    . Geben Sie 2 EL Tomatenmark und 1 EL Senf (bei Belieben auch 2) zum Hackfleisch.
    . Schneiden Sie den Lauch in kleine Ringe und blanchieren diese kurz in kochendem
    Wasser.
    . Geben Sie den Lauch anschließend zum Hackfleisch
    . Kochen Sie nun die Orecchiette-Nudeln und lassen Sie diese abkühlen. (Wenn Sie
    möchten, können Sie auch Nudelreste vom Vortag für dieses Gericht verwenden.)
    . Schneiden Sie eine frische Zwiebel klein und würfeln Sie einen gut gewaschenen
    Apfel mit Schale. Den Apfel können Sie gerne auch etwas gröber schneiden.
    . Mischen Sie beides unter die Nudeln. Schmecken Sie die Masse mit 1-2 EL süßer
    Chilisoße, einem Schuss Sojasoße und einem 1 TL roter Currypaste ab.
    . Beachten Sie bei der Chilisoße und Currypaste die Schärfe Ihres Produkts und
    verwenden Sie gegebenenfalls etwas weniger oder mehr.
    . Mischen Sie für die Salatsauce eine halbe Dose Kokosmilch und 100ml Apfelsaft
    miteinander.
    . Geben Sie nun das gewürzte Hackfleisch zu dem Salat und vermengen alle Zutaten gut
    miteinander. Fügen Sie noch einen Schuss Kokosessig hinzu.
    . Den Salat ca. 1 Stunde ziehen lassen. Danach können Sie ihn noch einmal nach
    Belieben abschmecken.
    LG Thelma

  3. #253
    Neuankömmling Avatar von balluderbaer
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    15
    Welt
    Tuxingen
    Pannfisch „Chinatown“ mit Bratreis



    200 g Reis
    Salz, Zucker, Pfeffer
    4 Stücke Rotbarschfilet (ca. 600 g)
    6 EL Sojasoße
    2 rote Paprikaschoten
    200 g kleine Shiitake-Pilze (oder braune Champignons)
    1 Bund Lauchzwiebeln
    2 Knoblauchzehen
    1 Stück (ca. 2 cm) Ingwer
    5-6 EL Öl
    6 EL heller Balsamicoessig
    2 TL Speisestärke
    + 2 EL Speisestärke
    1-2 EL Fischsoße
    3 TL mittelscharfer Senf


    Reis in ca. 400 ml kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung garen. Fisch unter fließendem kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und in 4 EL Sojasoße marinieren.
    Paprika putzen, waschen und in Streifen schneiden. Die Pilze säubern und putzen. Die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden.
    Knoblauch und Ingwer schälen, fein hacken. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Knoblauch und Ingwer darin andünsten. Mit 1⁄4 l Wasser, 2 EL Sojasoße und Essig ablöschen, aufkochen. 2 EL Wasser und 2 TL Stärke glatt rühren, in die Soße rühren, ­aufkochen und ca. 2 Minuten köcheln. Mit der Fisch­soße, Senf, 2 EL Zucker und Salz abschmecken. Warm halten.
    1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Paprika und Pilze darin ca. 5 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen. 1–2 EL Öl im Bratfett erhitzen. Reis darin ca. 4 Minuten braten. Gemüse und Lauchzwiebel ringe unterheben.
    Inzwischen Fisch trocken tupfen und in 2 EL Stärke wenden. 2 EL Öl in einer zweiten großen Pfanne ­erhitzen. Fisch darin von jeder Seite ca. 3 Minuten braten. Mit Bratreis und Soße anrichten.
    "Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." Mark Twain

  4. #254
    Meister der fluffigen Fellknäuel Avatar von Merlin-tkn1971
    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    2.970
    Welt
    Mittsommerstadt
    Also ich habe in der Letzten Zeit ein wenig was ausprobiert und zwar seitdem ich eine Heißluftfritteuse habe, denn da ich eine Ernährungsumstellung hatte, achte ich doch sehr drauf, weniger Fette bzw. Öl zu verwenden und das geht mit diesem Teil doch enorm gut.

    Also, ich habe jetzt kein Rezept, sondern einfach mal was ausprobiert und zwar aus

    3-4 Eiern, Mehl, Salz und Pfeffer, Prise Paprika und etwas Parmesankäse eine hm Mischung hergestellt.

    Dann einen extra Teller mit Paniermehl.

    Dann nehme man 1-2 Päckchen Champignons (kommt auf den Grad des Hungers an, bei uns sollte es für 2 Personen reichen), man entferne den Stiel und gehe dann zuerst durch die Eiermischung und dann wendet man den Pilz im Paniermehl und hernach befüllt man damit den Korb der Heißluftfritteuse.

    Auf 180 Grad einstellen, ca. 18 Minuten

    Man kann noch zum Dippen, einen Quark mit Milch bisserl cremiger anrühren, frische Kräuter rein, Salz und Pfeffer und wer mag da auch noch etwas Parmesan und dann halt damit die knusprigen Champignons genießen.

    Und auch wenn sie kalt sind, kann man sie als kleenen Snack noch schee schnabulieren. Also mein Bruder war begeistert und ich och
    Alle Karten sind auch auf www.dso-karten.de zu finden!

    Laptopgerätespezifikationen
    Spezifikationen von meinem DSO Laptop:
    Mate Book D16
    Gerätename: LAPTOP-2210TP0R
    Prozessor: AMD Ryzen 5, 4600H with Radeon Graphics 3,00GHz
    Installierter RAM: 16GB (15,4GB verwendbar)
    Systemtyp: 64-BIT-Betriebssystem, x64 basierter Prozessor
    Windows 11 Home

  5. #255
    Neuankömmling Avatar von balluderbaer
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    15
    Welt
    Tuxingen
    Omelett-Enchiladas




    Für 4 Personen

    1 Zucchini
    1 Dose (212 ml) Mais
    100 g Jalapeñoringe (Glas)
    1 Glas (340 ml) Röstpaprika
    1/2 Bio-Zitrone
    Zucker, Salz, Pfeffer
    6 Eier (Gr. M)
    4 TL Butter
    100 g Cheddar (Stück)
    2 - 3 Stiele Petersilie

    Zucchini putzen, waschen und mit einem Sparschäler längs in dünne Scheiben schneiden. Mais, Jalapeños sowie Röstpaprika abtropfen. ­Jalapeños und Paprika klein schneiden. Zitrone heiß waschen, trocknen, Schale fein abreiben und beiseitestellen. Zitrone auspressen. Gemüse, Zitronensaft, 1 TL Zucker, Salz und Pfeffer vermengen, alles ca. 10 Minuten marinieren.
    Eier verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. 1 TL Butter in einer kleinen Pfanne (20 cm Ø) erhitzen. ¼ der Eimasse hi­neingießen, 1–2 Minuten stocken lassen. Omelett wenden und 1–2 Minuten zu Ende braten. Aus der übrigen Butter und der restlichen Eiermasse drei weitere Omeletts backen.
    Grill des Backofens vorheizen. Omeletts mit je ¼ Gemüse­füllung belegen und aufrollen. Omeletts nebeneinander in eine Auflaufform legen. Käse darüberreiben. Omeletts unter dem heißen Ofengrill ca. 5 Minuten überbacken.
    Die Petersilie hacken, mit der Zitronenschale und Pfeffer mischen. Omelett-Enchiladas aus dem Ofen nehmen, mit Petersilienmix bestreuen.
    "Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." Mark Twain

Antworten
Seite 26 von 26 ErsteErste ... 16 24 25 26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein

Die von uns verwendeten Ubisoft-Cookies sollen sicherstellen, dass du unsere Websites optimal genießen kannst. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz.