Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Handelsrechner

  1. #1
    RomeovsJulia
    Guest

    Handelsrechner

    Also ich habe mir mal bei unserem preischaos die mühe gemacht und mal soweit ich es kann, einige sachen anhand der tatsächlichen produktionszeit und menge berechnet. So kann man den preis für stahlschwerter eigentlich um 100 gm nach oben schrauben, das Brot ist keine 20 gm wet, nicht mal 12 gm, nein max 10 gm!

    Berechnung: Kosten ansich für ausbauten sind grundsätzlich des spielers prob. Es wird die menge und der produktions aufwand berechnet, auch wenn ein bauernhof 12,5 min braucht kann man dafür kein wucher preis verlangen, da es erstens ein nachwachsender rohstoff ist also getreide, 2. Mühlen brauchen es 1:1, also keine sonderkosten, die zeit ist da relativ. Die Bäcker brauchen max, 3,4 min. Das senkt den preis erheblich da es sich fast schon um massen prod handelt.

    Bei Stahlschwertern die für 250 gm gehandelt werden das stack, wurde mächtig geschenkt.
    So stufe 3 berechnung der produktion, jetzt nehmt ihr zu hause euren rechner, wir fangen an was verbrauchen 400 schwerter an ressis. Das rechnen wir mal aus plus die schmelze, kommen die 250 net wirklich hin, es sind 328,98 so ungefähr gm. Klar sind das heftige preise, aber es wäre mal ein anfang im gegensatz zu den komischen handelsrechner die derzeit im umlauf sind.

    Golderz berechnung der preise. Also Papageien für 75 edel sind keine lohnende investition, jedenfalls nicht für 500 ge, man holt zwar mit buff, mehr raus aber steckte an echt geld für ge 1,5 euro rein. jetzt werdet ihr sagen hä 1,5 euro, jupp rechnet mal 650 edel zu 5 euro aus, davon die 75 edel für den papagei und dessen rein gewinn an gm im spiel, lohnt sich net wirklich.

    Die edel berechnung passt nämlich auch nicht, den 5 euro einsatz für 650 edel sind keine 1200 gm im spiel. Das wäre 650/5 euro
    macht 130 gm pro edel. Das wiederum macht die stolze summe von 84500 gm, lol. Unbezahlbar!

    Also müsste dafür ein bezahlbares maß aber auch ein faires echtgeld investitions rechen system bei was sowohl für jederman bezahlbar wäre, aber auch die kosten des dias händlers einigermaßen entschädigt. Da aber die prägen wiederum ja auch kosten verursachen, haben die hier keinen einfluss, ist ja echtgeld.

    Es ist schwer ein maß zu finden, was gleichermassen gerecht wäre, deshalb hatte ich nur grob mal gerechnet ohne gross alles mit einzukalkulieren, das wird aber so nicht schwer sein, das könnt ihr selbst, einfach eure ressis ausrechnen, das auf gm umrechnen und neue preise einführen, jedenfalls bei eisen, stahl, usw aufwärts.

    Alles andere nhs, wasser max 1-2 gm pro. Kohle sollte bei 4-6 gm max liegen je nach ausbau stufe und was man verbraucht an ressis. Fische sind teuer zu produzieren da sie brote kosten um sie zu vermehren, also max 3-4 gm pro stack ist durchaus realistisch, hier zählt keine massenprod, da sie wiederum ja prod werden müssen, um sie zu fischen. Moschus steigt da drastisch im preis wegen der fisch prod. Naja habs mal berechnet 14-16 gm pro sollte es schon wert sein, aber net mehr. 20 gm für moschus ist einfach wucher. Ich wiederhole noch mal es zählt nur der verbrauch für die herstellung, die zeit spielt da für 1:1 prod. keine rolle. Ach ja mühlen prod mehl da aber wie schon mal erwähnt die bauern das getreide ohne weitere kosten ernten, die felder sind da nicht weiter erwähnenswert, sinkt der preis natürlich drastisch. So wird es in der industrie gerechnet, habs mal übernommen.....war da mal frech *g*

    Bevor man mich lyncht die industrie rechnet so ich habs auch so gemacht es passt, das war mir mehr maß als diese rechner, darum ging es nur, danke viel spass beim rechnen!

  2. #2
    Siedler Avatar von MonacoSteve
    Registriert seit
    May 2012
    Beiträge
    81
    Welt
    Morgentau
    Hmm... irgendwie verstehe ich Deinen Beitrag nicht so ganz. Zum einen ist er (für mich) schon rein sprachlich leider schwierig zu lesen, zum zweiten frage ich mich, was Du damit eigentlich erreichen möchtest (denn die ganze Theorie nützt ja nichts, wenn der Markt die Preise halt nicht hergibt), und zum dritten hatte ich aufgrund des Betreffs irgendwie erwartet, dass Du hier dann wenigstens auch einen Link zu einem Rechner (oder zumindest eine Tabelle anbietest), in dem alle diese von Dir errechneten Faktoren für jede Ware übersichtlich zusammengestellt und sichtbar sind. Habe ich da was übersehen?

    So mag es gut gemeint sein, hilft aber eigentlich gar nichts. Mir jedenfalls nicht. Sorry.

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein